Blumberg (blu) Am Bahnhof Blumberg-Zollhaus klickten gestern Mittag etliche Fotoapparate und zahlreiche Handys wurden gezückt. Der bekannte Grünen-Politiker Cem Özdemir fuhr mit seiner Familie mit der Blumberger Sauschwänzlebahn und viele Gäste waren an einem Foto mit ihm interessiert. Freundlich und geduldig stellte er sich für die Fotos, ein Mensch zum Anfassen. Den Mitarbeitern der Bahnbetriebe, der er nach der Fahrt noch sah, dankte er persönlich mit Handschlag.

Eisenbahn ist für ihn so etwas wie ein Lebensthema, machte Özdemir deutlich, der sich einst erfolgreich für den Erhalt der Scheinenstrecke von Bad Urach nach Metzingen eingesetzt hatte.

"Die Kinder sollen auch einmal Eisenbahnliebhaber werden", sagte Özdemir im persönlichen Gespräch. Er weilt gerade auf seiner Sommertour durch das Ländle, dieses Jahr sei Südbaden an der Reihe, mit der Sauschwänzlebahn wollte er nach eigenen Angaben schon seit langem fahren. Die Fahrt über die Viadukte und durch die Tunnel fand er spannend. Vor Beginn der Fahrt hatte ihn Bürgermeister Markus Keller begrüßt, Geschäftsführer Christian Brinkmann begleitete ihn während der Fahrt.

Am Vorabend war Özdemir mit seiner Familie in der Rothaus-Brauerei und hatte dort auch übernachtet. Am Donnerstag war Blumberg an der Reihe.

Für die Schiene sieht Özdemir angesichts verstopfter Innenstädte wie in Stuttgart oder Tübingen nach eigenen Angaben Zukunft. Im Bundestag ist er Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr und Digitale Infrastruktur.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.