Wer in den vergangenen Tagen über die Radolfzeller Straße in Richtung Konstanz gefahren ist, hat wohl den Zusatz zum üblichen Ortsschild bemerkt. Unter dem Schild, das Wollmatingen als Ortsteil der Universitätsstadt Konstanz ausweist, hängt nun ein weiteres: „Willkommen in THE LÄND“ verkündet es.

In Konstanz taucht an verschiedenen Stellen der Schriftzug #TheLänd auf. Hier am Konstanzer Ortseingang von Wollmatingen.
In Konstanz taucht an verschiedenen Stellen der Schriftzug #TheLänd auf. Hier am Konstanzer Ortseingang von Wollmatingen. | Bild: Esteban Waid

Auch andernorts, beispielsweise in Radolfzell und am Hochrhein, sind diese Schilder zu finden. Bei der Hafenmeisterei in Konstanz ist sogar der Schriftzug #THELÄND als Installation in fast zwei Meter hohen gelben Buchstaben aufgetaucht. Was steckt dahinter?

Der Schriftzug beim Konstanzer Hafen – hinter der Hafenmeisterei.
Der Schriftzug beim Konstanzer Hafen – hinter der Hafenmeisterei. | Bild: Esteban Waid

Nach Recherchen im Internet ist klar: Initiiert wurde die Aktion vom Staatsministeriums Baden-Württemberg. Die Schilder und die Installationen sind ein Teil einer neuen „Dachmarkenkampagne“, die das Ministerium auch online bewirbt.

Es gibt eine Internetseite, die von Jung von Matt NECKAR, einer bundesweit bekannten Marketingagentur, realisiert wurde. Auf der Startseite befindet sich die Anzeige eines Countdowns, der am Freitag, 29. Oktober um 10.30 Uhr, endet. Zusätzlich gibt es auf der Internetseite Videos, die als Hinweise auf die Aktion betitelt sind.

Das könnte Sie auch interessieren

In einer Presseeinladung des Staatsministeriums heißt es, dass die Aktion dazu diene, dem inzwischen branchenübergreifenden Fachkräftemangel in Baden-Württemberg entgegenzuwirken und das Land als wirkungsstarken Standort zu positionieren. Bei der Veranstaltung am Freitagvormittag im Hafen Stuttgart stellen Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut die neue „Dachmarkenkampagne“ vor.

Was soll die Kampagne genau bewirken? „Bei der Presseveranstaltung lüften wir das Geheimnis“, antwortet Stephan Pohl, Pressesprecher des Staatsministeriums Baden-Württemberg, geheimnisvoll. Die Stadt Konstanz selbst weiß übrigens – laut Angaben der Pressestelle – ebenso wenig über die „THE LÄND“-Aktion wie die Leute, die in den vergangenen Tagen die Schriftzüge in Konstanz und Umgebung entdeckten oder daran vorbeigefahren sind. Es bleibt also für alle spannend.

Das könnte Sie auch interessieren