Die Festival-Saison wird in Konstanz mit lauten Bässen eröffnet. Das Gute Zeit-Festival geht am Samstag, 27. Mai, in die dritte Runde. Auf gutes Wetter und viele Besucher hoffen die beiden Organisatoren Kay Brüggemann und Umit Dagdelen. Entspannt sitzen sie bei einem Kaffee, nach Stress sieht es nicht aus. "Wir sind an sich mit den Vorbereitungen durch, fast alles erledigt", sagt Brüggemann. Das Programm kann sich auch in diesem Jahr sehen lassen: hochkarätige Künstler konnten sie für das Festival gewinnen.


Als Headliner werden Claptone und Stephan Bodzin auftreten. Claptone ist ein DJ, der seine Identität hinter einer markanten goldenen Maske verbirgt. Herkunft Berlin, Alter unbekannt, Stil Deephouse. Aber in der Elektro-Szene ist Claptone derzeit gefragt wie kaum ein anderer. Der zweite große Name im Programm ist Stephan Bodzin. Der Bremer DJ und Techno-Produzent ist in Clubs und Diskotheken der ganzen Welt zu Hause.

 
20 Prozent sparen: Die Karten für das GuteZeit-Festival kosten regulär 35 Euro. Mit dem SÜDKURIER könnt ihr 20 Prozent sparen: Unter der Telefonnummer 0800 / 999-1777 (gebührenfrei ab 9 Uhr erreichbar) könnt ihr die Tickets für 28 Euro erwerben - nur so lange der Vorrat reicht und maximal zwei Tickets pro Person! Die Tickets können bis Dienstag, 23. Mai, telefonisch bestellt werden, damit sie noch rechtzeitig zum Festival bei euch sind. Wer danach noch Tickets braucht, kann an unserem Ticketschalter in der Max-Stromeyer-Straße 178 in Konstanz vorbeischauen.  

Vor seinem Auftritt in Konstanz legt er in Moskau auf, noch in der selben Nacht geht es für Bodzin dann weiter nach San Francisco. Lange Verhandlungen mit den Künstler-Agenten waren für dieses Line-Up notwendig. Und manche Extra-Wünsche, wie zum Beispiel eine spezielle Sorte Champagner, treiben das Budget in die Höhe, wie die beiden Organisatoren berichten. "Wir glauben aber, dass es sich lohnen wird", sagt Ümit Dagdelen.

 

Die goldene Maske ist sein Markenzeichen: Claptone tritt beim Gute Zeit-Festival als Headliner auf. <em>Bild: Sabrina Feige</em>
Die goldene Maske ist sein Markenzeichen: Claptone tritt beim Gute Zeit-Festival als Headliner auf. Bild: Sabrina Feige
Moskau, Konstanz, San Francisco: Stephan Bodzin ist in den Clubs der Welt zu Hause. Bild: Natascha Romboy
Moskau, Konstanz, San Francisco: Stephan Bodzin ist in den Clubs der Welt zu Hause. Bild: Natascha Romboy

Ein weiterer besonderer Gast ist Markus Kavka. Der ehemalige Moderator des Kult-Musiksenders MTV hat sich seit Jahren als DJ einen Namen gemacht. Traditionell eröffnet Kavka das Melt-Festival, das wohl größte Elektro-Festival in Deutschland. In Konstanz wird er als Headliner auf der Green Stage auftreten. "Wir wollen die Nebenbühne mit Kavka aufwerten, es werden zum ersten Mal nicht nur lokale Künstler auf dieser Bühne dabei sein", sagt Ümit Dagdelen. Dennoch ist Platz für Musik aus der eigenen Sadt: die beiden Konstanzer DJs Dennis Paulisch und die Ravedoctors sind fest eingeplant.

VJ und DJ Markus Kavka ist der Headliner der Green Stage, der Nebenbühne des Festivals.
VJ und DJ Markus Kavka ist der Headliner der Green Stage, der Nebenbühne des Festivals. | Bild: Philipp Uricher
Franziskus Sell und Jakob Hildenbrand werden als Duo Format B House und Techno-Musik auflegen.
Franziskus Sell und Jakob Hildenbrand werden als Duo Format B House und Techno-Musik auflegen. | Bild: Philipp Uricher

"Ziel ist es, ein komplettes Festival-Wochenende anzubieten", sagt Kay Brüggemann. Das heißt, Besucher können schon Freitagabend anreisen, und das Wochenende in der Alten Schachtel beginnen. Dort wird es am 26. Mai eine Warm-Up-Party geben.

Das House- und Techno-Duo Super Flu wird das Gute-Zeit-Wochenende einläuten. Mit dem Festivalticket gibt es ermäßigten Eintritt. Nach dem Festival am Samstag wird dann wieder in der Alten Schachtel weitergefeiert zur After-Show-Party. "Das Festival endet um 23 Uhr, aber schlafen gehen muss niemand", sagt Brüggemann.

Eine Bekanntheit und Akzeptanz über die Grenzen des Landkreises wünschen sich beide. Aber aus genau diesem Grund war es ihnen wichtig, das Festival erst im Kleinen zu starten. "Uns war es wichtig, mit allen Partnern, der Stadt, Polizei, Sponsoren und den Gästen erst einmal ein Vertrauensverhältnis aufzubauen", sagt Brüggemann. Das heißt, im überschaubaren Rahmen anfangen und Erfahrungen sammeln. Das Bodenseestadion wird wie die vergangenen Jahre in der Hälfte geteilt, es gibt insgesamt 5000 Tickets.

"Unser Ziel ist es natürlich größer zu werden, aber wir wollen da vernünftig reinwachsen", sagt Ümit Dagdelen. Seit 17 Jahren veranstalten die beiden Partys und Konzerte in Konstanz. Den Umbruch in der Festivallandschaft der Region sehen die beiden als Chance. Nachdem die Konstanzer Konzertbüro Koko geschlossen hat, das Rock am See und Zeltfestival abgesagt wurden, wollen Dagdelen und Brüggemann in den Markt stoßen. Vor Kurzem haben sie ein Unternehmen gegründet und arbeiten an Ideen und Konzepte für Veranstaltungen in Konstanz. Doch noch sei nichts spruchreif, betonen beide.

Line-Up und Kartenverlosung

  • Termin: Das Gute Zeit-Festival findet am Samstag, 27. Mai, Einlass ab 14 Uhr, Eintritt für Jugendliche ab 16 Jahren. Warm-Up-Party am Freitag, 26. Mai, in der Alten Schachtel mit Super Flu; ermäßigter Eintritt mit dem Festivalticket. Nach dem Festival, After-Show-Party am 27. Mai, in der Alten Schachtel, Shuttel-Busse fahren vom Bodenseestadion zum Club, Bahnhof und Zeltplatz.
  • Das komplette Line-Up: (Hauptbühne): Claptone (Berlin), Stephan Bodzin (Bremen), Marek Hemmann (Berlin), Forbat B (Berlin), Dennis Paulisch (Konstanz); (Nebenbühne) Markus Kavka (Berlin), Markus Meinhardt (Berlin), Niconé & Sascha Braemer (Berlin), Ravedoctors (Konstanz), Neamatiques (Schweiz)
  • Tickets: Tagestickets gibt es für 35 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr unter www.gutezeit-festival.de