Die Pläne für vermietete Parkplätze am Königsweingarten in Bodman sind wieder aktuell. Der Gemeinderat greift sie erneut auf. Bereits 2018 wollte das Gräfliche Haus diese Parkplätze bauen, doch zog den Antrag dann zurück, da es viel Widerstand im Ort gegeben hatte.

Bürgermeister Matthias Weckbach stellte in der jüngsten Ratssitzung dar, dass diese Stellplätze auf keinen Fall öffentlich sein sollen. Sie sollen mit Bügeln gesichert werden und an Leute vermietet werden, die in Gaststätten oder anderen Betrieben arbeiten. Momentan gebe es zwar Parkplätze parallel zur Straße, aber die Pläne, für die ein Bebauungsplan notwendig ist, sehen vor, 79 Plätze in unterteilten Parkbuchten anzulegen.

Parkplätze wären 2022 verfügbar

Ein solches Bebauungsplanverfahren würde sechs bis acht Monate in Anspruch nehmen, so Weckbach. Sie könnten im kommenden Jahr zur Verfügung stehen, sofern der Rat dies mit einem Grundsatzbeschluss auf den Weg bringen wolle.

„Der Bedarf ist da“, sagte Michael Koch (CDU). „Leute, die hier arbeiten, müssen parken können.“ Ihm sei aber eine Sicherung gegen Fremdnutzung sicher. Kurt Schmidt (SPD) schloss sich an. Hauptamtsleiter Stefan Burger sagte, es solle ein städtebaulicher Vertrag geschlossen werden. Mit dem jetzigen Planungsstand könne ein erstes Beteiligungsverfahren der Öffentlichkeit stattfinden. Im Anschluss könne es dann um Details wie die genaue Tiefe und Breite der Parkplätze sowie die Straßenführung und Fahrbahnentwässerung gehen.

Ein Rat übt starke Kritik

Christoph Leiz (Grüne) kritisierte, dass diese Schaffung von Parkraum allen Bestrebungen der Gemeinde entgegenstehe, um den Verkehr aus dem Ort zu halten: „Ich sehe das hier mit Schrecken.“ Weckbach betonte daraufhin nochmal, dieser Bereich sei nur für eine bestimmte Zielgruppe gedacht. Burger ergänzte zum ÖPNV-Angebot, dass es zwar gut sei, aber wer bis in die Nacht arbeite, komme mit dem Bus nicht mehr weg.

Mit Ausnahme von Leiz stimmten am Ende alle Räte zu, die Planung für die Miet-Parkplätze am Königsweingarten wieder aufzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren