Der neue „Bond“, „Space Jam 2“ oder „Mission Impossible 7“ – diese Filme könnten im kommenden Jahr auch im Villinger Kino „Blueboxx“ laufen. So weit, so normal. Überraschend ist dagegen, dass die „Blueboxx“ 2021 auch Ort der Auszibildenden-Börse „Azubi Spot“ sein wird. Veranstaltet wird sie von der Rav Medienagentur, die mit einem anderen Ansatz versucht, junge Menschen und Betriebe zusammen zu bringen.

Das könnte Sie auch interessieren

„Wir sind seit über 20 Jahren in der Veranstaltungsbranche tätig, vor allem auf Messen. Kürzlich haben wir den deutschen Agenturpreis gewonnen“, sagt Geschäftsführer Rolf Großmann. In der jüngeren Vergangenheit waren mehrere Kunden auf ihn zugekommen, die unzufrieden mit anderen Azubi-Messen waren. Es gab allerdings keine Alternativen: „Also haben wir uns entschieden, ein eigenes Konzept zu entwickeln.“

Das Konzept

Dieses funktioniert in der Villinger „Blueboxx“ am 12. und 13. Februar kommenden Jahres so: In zwei Kinosälen werden Vorträge von Firmen und den Ausbildungsberufen gezeigt. Jeder Spot dauert 15 Minuten, nicht länger. Pro Spot erhält jeder Gast einen SÜDKURIER-Stempel – das Unternehmen ist mit JOBS IM SÜDWESTEN Medienpartner der Aktion. Mit drei Stempeln gibt es eine Kino-Karte gratis. Außerhalb der Kino-Säle, im Foyer, gibt es Info-Stände der Firmen. Jeder Stand hat die gleiche Größe – unabhängig vom Unternehmen. Wer sich an den Ständen auf ein Info-Gespräch einlässt, erhält ein virtuelles Ticket. Das kann man im Gewinner-Kinosaal an einer Slot-Machine einsetzen und Preise gewinnen. „Anders, als bei anderen Azubi-Messen, werden alle Mitbringsel unserer Aussteller in einen Topf geworfen. Die Preise an der Maschine reichen dann vom Kugelschreiber bis zum Hotel-Gutschein“, so Großmann.

Bild: Rav Medienagentur

Wegen der Corona-Pandemie dürfen in Villingen maximal 280 Gäste gleichzeitig in die Räume der „Blueboxx“. Das Deutsche Rote Kreuz wird am Eingang Chips und Zettel verteilten, so wisse man stets wie viele Menschen sich gerade im Gebäude befinden. Sollte die Messe nicht stattfinden dürfen, werde es einen Nachholtermin geben.

Schulen erhalten vor den beiden „Azubi Spot“-Tagen die Hälfte des Kontingents und erfahren, welche Aussteller sich in den kurzen Videos vorstellen. Die Schüler können dann entscheiden, ob sie vor Ort kommen oder sich die Clips doch im Internet anschauen wollen – denn, so Großmann: „Wir übertragen unsere Spots per Stream ins Internet. Wer drei Spots anschaut, bekommt einen Gutschein für Popcorn.“

Bild: Rav Medienagentur

Der Termin in Villingen macht im kommenden Jahr den Auftakt, fünf weitere Standorte, unter anderem in Singen und Konstanz, werden folgen. Die erste Ausgabe von „Azubi Spot“ hatte es bereits Mitte September gegeben. „Da waren wir in Ravensburg. Zeitgleich sollte eigentlich die ‚Ravensburg spielt‘ stattfinden. Die wurde aber abgesagt. Dennoch kamen pro Tag über 300 Besucher zu unserer Messe“, so Großmann weiter. Deshalb habe man sich dafür entschieden, weitere Termine folgen zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Für Villingen gebe es noch freie Ausstellerpätze. Außerdem werden bei allen Terminen, also auch in der „Blueboxx“, die beiden Influencerinnen Selina Es und Anna Hafner – Miss Baden-Württemberg 2018 und bekannt aus der RTL-Show „Ninja Warrior Germany„ – vor Ort sein und über deren Engagements als Influencerinnen sprechen.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €