Im März hat der Gemeinderat den Aufbau eines Nachtbussystems beschlossen. Pünktlich um 0 Uhr startet nun am Sonntag, 1. September, das neue Angebot, das teilt die Stadt in einer Presseerklärung mit. „Die Nacht 8“ garantiere in den Stadtbezirken Villingen und Schwenningen einen zuverlässigen öffentlichen Busverkehr zwischen 0 und 3 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

„Durch die Linienführungen der vier neuen Nachtbus-Linien 25, 26, 27 und 28 werden sowohl Wohnbezirke mit der Innenstadt als auch der Zwischenortsverkehr komfortabel erschlossen“, heißt es von der Stadt. Mit maximal einem Umstieg an den zentralen Umsteigepunkten Bahnhof Villingen oder Busbahnhof Schwenningen sind die beiden großen Stadtbezirke miteinander verbunden.

Auf der „Die Nacht 8“ werden moderne Kleinbusse der Sprinter-Klasse eingesetzt, es gilt der reguläre Tarif des Verkehrsverbundes Schwarzwald-Baar (VSB). Bereits vorhandene Zeitfahrscheine behalten ihre Gültigkeiten.

Der Aufbau dieses Systems erfolgt nun in zwei Phasen. Phase eins beinhalte den Aufbau eines Nachtbusses für die großen Stadtbezirke Villingen und Schwenningen. „Sobald hier Erfahrungen über die Nutzung vorliegen, ist im zweiten Schritt eine Erweiterung des Nachtangebotes vorgesehen auf alle Ortsteile vorgesehen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Das Liniennetz, die Fahrpläne der „Die Nacht 8“ sowie weitere Informationen gibt es online unter www.dienacht8.de.