Wie die Polizei mitteilt, habe der Schiedsrichter das Spiel der Fußball Kreisliga C zwischen der aus Flüchtlingen dritten Mannschaft des SC 04 Tuttlingen und der Fatihspor-Reserve aus Spaichingen beim Stand von 3:4 nach mehreren Tätlichkeiten in der 92. Spielminute abgebrochen.

Nach einem groben Foul eines SC-Spielers soll ihm der Schiedsrichter die rote Karte gezeigt haben, worauf Anhänger beider Vereine das Spielfeld im Jahnstadion gestürmt seien. 

Den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge soll es zu mehreren Tätlichkeiten durch SC-Spieler gekommen sein, Nach den Ausschreitungen hätten sechs Spieler von Fatihspor Verletzungen geltend gemacht.

Weil der Schiri die Gesundheit der Gästespieler im Tuttlinger Stadion nicht mehr gewährleisten konnte, soll er die Partie abgebrochen haben. Die Polizei wurde verständigt.

Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzungen gegen mehrere SC-Spieler wurden eingeleitet.