Das traditionelle Anbaden am Klosterweiher kann am Samstag, 5. Juni, von 13 bis 14 Uhr stattfinden. Diesen Termin hatte die Stadtverwaltung, wie der SÜDKURIER berichtete, bereits in der vergangenen Woche festgelegt. Nun scheint auch klar, dass er gehalten werden kann. Voraussetzung dafür war, dass sich die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis entsprechend entwickelt. Sie liegt laut Robert-Koch-Institut seit Tagen unter dem Wert von 100, was voraussichtlich ab Montag Öffnungen möglich macht, auch die der Schwimmbäder.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie bereits berichtet, wurde ein an die Verordnungen angepasstes Hygienekonzept erarbeitet. Besucher müssen beim Einlass einen tagesaktuellen (24 Stunden), negativen Coronatest, Impf- oder Genesenennachweis vorzeigen. Der Testnachweis für den Zutritt kann schriftlich oder digital von Schulen, vom Arbeitgeber oder in einem Testzentrum erbracht werden. Am Klosterweiher selbst wurde keine separate Teststelle eingerichtet. In St. Georgen gibt es derzeit drei Teststellen. Das Testzentrum in der Marktpassage, beim Deutschen Roten Kreuz in der Spittelbergstraße und auf dem Lidl-Parkplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Zudem müssen sich alle Badegäste entweder mit der Luca-App registrieren oder ein Formular ausfüllen. Das ist beim Bezahlvorgang vorzuzeigen. Das Formular kann vorab auf der Homepage www.st-georgen.de heruntergeladen oder direkt am Eingang ausgefüllt werden. Zudem erhält jeder Badegast gegen Pfand eine Nummernkarte, um beim Verlassen der Anlage das Ende des Aufenthalts dokumentieren zu können. Zudem muss sich an eine Höchstbesucherzahl gehalten werden, die Stadt gibt keine Gewähr für den Eintritt.

St. Georgener können bis zum Freitag, 4. Juni, vergünstigte Saisonkarten erhalten. Die Preise sind für Erwachsene 30 Euro, Jugendliche 18 Euro und Familien 60 Euro. Auswärtige Personen können zum regulären Preis bestellen. Preis für Erwachsene 40 Euro, Jugendliche 25 Euro und Familien 80 Euro. Da das Rathaus vorerst für den Publikumsverkehr geschlossen bleibt, sind Bestellungen unter 07724/87230 oder an j.merkle@st-georgen.de möglich.