Mit der neuen Mangelstube hat PAR-LE ein Standbein geschaffen, um Menschen mit und ohne Handicap sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze zu bieten. „Menschen mit Behinderung finden nur schwer Arbeit auf dem Arbeitsmarkt. Das gemeinnützige Inklusionsunternehmen PAR-LE in Löffingen bietet Arbeitsplätze im Bereich Garten- und Landschaftspflege, Reinigungsservice und neuerdings auch einen Mangelservice“, so Pressesprecherin Annette Diringer von Reha-Südwest.

In der Lebensheimat in Reiselfingen wurde eine Mangelstube eingerichtet mit einer professionellen Maschine, die von zwei Mitarbeiterinnen – eine mit und eine ohne Handicap – bedient wird. „Die Nachfrage ist sehr groß“, informiert die hauswirtschaftliche Leiterin des Reinigungs-und Mangelservice, Rosi Speth, vor allem, nachdem die Wäscherei in Dittishausen geschlossen wurde.

Kooperation mit Unternehmen im Hochschwarzwald

Obwohl der Service noch nicht lange besteht, gehören schon Vermieter von Ferienwohnungen und auch Privathaushalte zum Kundenstamm, der allerdings ausgeweitet werden soll. Hier kooperierte PAR-LE mit Unternehmen im Hochschwarzwald. Das Mangelstübchen und der Reinigungsservice bieten Stellen in Voll- und in Teilzeit sowie Möglichkeiten, im Tandem zu arbeiten. Die Öffnungszeiten sind derzeit eingeschränkt und nur nach telefonischer Anfrage können Kunden die gewaschene Wäsche bringen.

Neben diesem neuen Sektor bietet das gemeinnützige Inklusionsunternehmen Reinigungen oder Entrümpelungen von Wohnungen aber auch Gartenarbeiten an, wie Fabian Guderian, der Gartenfrosch-Chef, informiert. Nicht nur die gute Arbeit und Service würden die Kunden schätzen, sondern sie stünden auch dem gemeinnützigen Gedanken positiv gegenüber, unterstreicht der stellvertretende Heimleiter Carsten Kessler.

Kontakt unter der Telefonnummer (0171) 550 72 55 oder per E-Mail bei mangelstuebchen@par-le.de

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €