Der 55-jährige Diplom Verwaltungswirt Josef Matt wurde am Sonntag mit 94 Prozent der Stimmen erneut zum Bürgermeister der Gesamtgemeinde Friedenweiler gewählt. Mit 681 Stimmen – von 768 – kann er nun die zweite Wahlperiode antreten. Von den 1651 Wahlberechtigten aus Rötenbach, Friedenweiler und Kleineisenbach gingen 47,12 Prozent zur Wahl. Über die Hälfte (404) nahmen die Gelegenheit der Briefwahl an. Die ungültigen Stimmen lagen bei 5,73 Prozent (44 Stimmen).

Händeschütteln war nicht erlaubt

Auch wenn Händeschütteln nicht erlaubt war, so war es ein langer Applaus, den der neue und alte Bürgermeister Josef Matt an der Seite seiner Ehefrau Ulrike und den beiden Kindern Theresa und Maximilian entgegen nehmen durfte. Eine kleine Abordnung der Musikvereine Rötenbach und Friedenweiler-Rudenberg spielte im Pausenhof der Grundschule.

Das könnte Sie auch interessieren

Blumen überreichte der Wahlvorstand und ehemalige Bürgermeister Clemens Hensler, derauch das Wahlergebnis verkündete. Gekommen war auch eine Abordnung des Bürgermeister Sprengels mit Tobias Link aus Löffingen und Karlheinz Ronkte aus Eisenbach. Für die Bürgermeisterkollegen war das Wahlergebnis eine Bestätigung der guten Arbeit und der Verlässlichkeit von Matt. „Die Region wollen wir gemeinsam wieder nach vorne bringen“, so Tobias Link.

Dickes Lob für Bürgermeister

Kornelia Hohloch erklärte „Ich finde es sehr schön, dass so viele Leute zur Ergebnisverkündung gekommen sind“. Für Klaus Ganter aus Rötenbach war das gute Ergebnis klar „nun hoffen wir, dass der Aufwärtstrend der Gemeinde so weitergeht“. Auch Gertrud Albrecht gab ihr Statement ab „Mit der Wiederwahl von Josef Matt haben wir eine gute Wahl getroffen“. „Ich bin happy und gebe dem Bürgermeister ein dickes Lob, der den Dorfladen so unterstützte“, erklärte Doris Manock.

Seit 2013 setzte Josef Matt neue Akzente in der Gemeinde Friedenweiler mit den knapp 2000 Einwohner. Er will in seiner zweiten Wahlperiode noch wichtige Projekte umsetzen.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €