Die Reischach-Realschule mit Werkrealschule Immendingen hat am Donnerstagabend bei einer Feier in der Donauhalle 14 Werkrealschüler der neunten und 44 Realschüler zweier zehnten Klassen nach erfolgreichem Schulabschluss verabschiedet. Als Schulbeste wurden Nico Butschle aus Ippingen an der Werkrealschule und Alina Kienzle aus Hattingen an der Realschule ausgezeichnet. Nico Butschle erreichte einen Notendurchschnitt von 1,2, Alina Kienzle von 1,3. An der Werkrealschule gab es zwei Preisträger und vier Jugendliche erzielten ein Lob. Bei der Werkrealschule wurden drei Mädchen mit Preisen ausgezeichnet, 14 Schüler bekamen ein Lob. Für Rektorin Monika Kienzle war es die letzte Entlassfeier. Sie wird nächsten Freitag aus dem Schuldienst verabschiedet.

Nach dem Einzug aller Entlassschüler in die Donauhalle zu dem Song "I gotta feeling" war es Monika Kienzle, die die zahlreichen Gäste in der Donau willkommen hieß, unter ihnen auch Bürgermeister Markus Hugger und Bürgermeister-Stellvertreterin Kathrin Sorg aus Geisingen. Bürgermeister Markus Hugger, dessen Tochter eine Woche zuvor selbst ihren Schulabschluss hatte, gab den Schülern beim Grußwort ein paar Ratschläge mit auf den Weg: "Lebt eure Jugend. Was ihr jetzt erlebt und mitnehmen könnt, kann euch später niemand mehr nehmen." Er riet den Jugendlichen, ihre Ziele fest im Auge zu behalten und zu ihren Überzeugungen zustehen. "Ihr seid unsere Zukunft", so Hugger, "prägt dieses Land mit, habt den Mut und gestaltet mit."

Die Preisträger der Reischach-Realschule mit Werkrealschule Immendingen zusammen mit ihren Lehrern (von links): Rektorin Monika Kienzle, Klassenlehrer Hanspeter Schwab, Lara Wittenberg, Celine Weinzierle, Chiara Wüst, Alina Kienzle, Nico Butschle und die Klassenlehrerinnen Andrea Sommer und Fatime Veliu.
Die Preisträger der Reischach-Realschule mit Werkrealschule Immendingen zusammen mit ihren Lehrern (von links): Rektorin Monika Kienzle, Klassenlehrer Hanspeter Schwab, Lara Wittenberg, Celine Weinzierle, Chiara Wüst, Alina Kienzle, Nico Butschle und die Klassenlehrerinnen Andrea Sommer und Fatime Veliu. | Bild: Jutta Freudig

Elternbeiratsvorsitzender Olcay Uyanik bat die Eltern, sich mehr im Elternbeirat zu engagieren. Selbst wenn die Schüler jetzt alle froh seien, "es geschafft zu haben", werde das kommende Leben nicht nur Gelegenheit zum Ausruhen geben. Mit Gruß- und Dankesworten meldeten sich die Schülersprecher Chiara Wüst, Maren Amma, Celine Weinzierle und Leonita Bytyqi zu Wort. Die Mädchen hatten für ihre Lehrer, die Rektorin, Schulsekretärin Sandra Sterk und Hausmeister Michael Müller allerlei Überraschungen dabei. Klassenlehrer Hanspeter Schwab informierte dann über den Sponsorenlauf, den die Schüler der zehnten Realschulklassen unternommen hatten, um für drei Schüler der Good Hope Primary School in Tansania das Schulgeld zu finanzieren. Lehrerin Ursula Riedel, die das Tansania-Projekt leitet, erhielt von den Schülern einen Scheck in Höhe von 915 Euro überreicht.

Herausforderungen annehmen

Rektorin Kienzle wählte für ihre letzte Abschiedsrede die Symbolik eines Steins für den Weg durchs Leben. Die Jugendlichen hätten mit ihrem Schulabschluss einen Meilenstein auf dem Weg ins Erwachsenen- und Berufsleben erreicht. Wenn auf manchen nun ein Stolperstein warte, solle er die Herausforderung annehmen und sich nicht entmutigen lassen. Aus Steinen ließen sich Brücken bauen (die verbinden), Treppen (die nach oben führen) oder Häuser (die Schutz bieten), erinnerte die Rektorin, die auch nicht vergaß, Spielsteine und Glückssteine zu erwähnen. Zum Schluss meinte sie: "Ich wünsche euch, dass ihr Fels in der Brandung sein könnt." Alle Schüler bekamen von Monika Kienzle einen Schlüsselanhänger mit Stein. Mit der Verabschiedung der Elternbeiräte der Abschlussklassen und Dankesworten beendete sie ihre Rede. Nach der Zeugnisausgabe durch die Klassenlehrer Hanspeter Schwab, Andrea Sommer und Fatime Veliu gab es eine Pause, bei der die Klassen acht und neun bewirteten.

Abschlussschüler und Preisträger

14 Jugendliche haben an der Werkrealschule Immendingen den Hauptschluss erreicht, 44 Schüler legten an der Reischach-Realschule Immendingen die Mittlere Reife ab. Zwei der Werkrealschüler wurden mit Preisen ausgezeichnet, drei Realschüler erhielten ebenfalls Preise. Die Abschlussschüler der Schulen sind:

  • Werkrealschule, Klasse 9: Aus Immendingen Robin Jahn, Edonis Ramaj, Gökmen Uyanik, Nicole Böhnke, Tatjana Frank, Angelina Knecht; aus Zimmern: Valentina Jochim (Lob); aus Möhringen: Kai Dekarz (Lob), Michelle Nowatzki; aus Geisingen: Bashar Alhaji, Emre Türkyilmaz (Lob), Leonita Bytyqi (Lob). Preisträger sind Celine Weinzierle aus Zimmern mit einem Notendurchschnitt von 1,9 und Schulbester Nico Butschle aus Ippingen mit einem Notenschnitt von 1,2.
  • Realschule, Klassen 10a und 10b: Aus Immendingen: Celine Klemm, Maciej Krüger, Luces Scheunig, Lars Schoner, Umut Uyanik, Aleksandra Anguseva, Vase Mehmetaj, Dilan Ünal, Jessica Benz (Lob); aus Zimmern: Maxim Leikam, Justin Lorenz, Andrea Ettwein, Hannah Dedio, Christina Ettwein (Lob), Valona Kraki (Lob); aus Hattingen: Marius Duttlinger, Max Schlesinger; aus Hintschingen: Nick Bitter (Lob); aus Mauenheim: Elias Leiber, Marie Duttlinger (Lob), Juliane Leiber (Lob); aus Ippingen: Julia Gönner, Linda Schafheitle; aus Geisingen: Manuela Benko, Pascal Höfler, Maik Kern, Evelin Reis, Florian Kreuzer (Lob), Lea Rapp (Lob); aus Aulfingen: Lars Burgert, Marius Edele (Lob), Maren Amma (Lob); aus Gutmadingen: Alexander Dorn, Linda Deuschle, Viviane Prizkau (Lob); aus Kirchen-Hausen: Nico Pekau, Enrico Zirell, Julie Gronmayer, Yasmin Bittenbinder (Lob), Muratka Nikqi (Lob); aus Wurmlingen: Sarah Gaun (Lob).
  • Preisträgerinnen Realschule: Chiara Wüst aus Immendingen (Klasse 10b) mit einem Notendurchschnitt von 1,8, Lara Wittenberg (Klasse 10a) aus Kirchen-Hausen mit einem Notenschnitt von 1,4 sowie Schulbeste Alina Kienzle aus Hattingen (Klasse 10b) mit einem Notendurchschnitt von 1,3.
  • Sonderpreise: Für Schüler beider Schulen, die sowohl in Deutsch als auch in Mathematik mit der Note "sehr gut" abgeschlossen haben, gab es Sonderpreise. Sie gingen an Nico Butschle, Lara Wittenberg und Alina Kienzle.