Wird es 2021 einen Schwarzwaldmarathon geben? Die Veranstalter hoffen darauf, doch herrscht Stand heute noch eine große Ungewissheit. Das Organisationskommitee (OK) macht sich Gedanken um die Laufveranstaltung, die an sich am 8./9. Oktober stattfinden soll. Eine Richtung könnte der Lauf um den Schluchsee vorgeben, der für den Mai geplant ist und dessen Austragung ebenfalls noch unsicher ist.

Startgeld, das Läufer für die dann abgesagte Auflage des Schwarzwaldmarathons 2020 entrichtet hatten, wurde gutgeschrieben für dieses Jahr, auf speziellem Wunsch kann die Gebühr auch zurückerstattet werden. Es gab auch Läufer, die den Betrag spendeten.

Der Bräunlinger Marathon lockt normalerweise tausende Läufer an den Start.
Der Bräunlinger Marathon lockt normalerweise tausende Läufer an den Start. | Bild: Wolfgang Limberger

Doch geht es längst nicht nur um den finanziellen Aspekt, sondern einfach um die Frage: Kann man 2021 überhaupt starten, und wenn ja, wie wird die Veranstaltung aussehen? Fragen, über die sich Frank Kliche und Peter Futter vom OK des Schwarzwaldmarathons jede Woche einmal intensiv austauschen.

Ein bisschen Orientierung erhoffen sie sich von dem bevorstehenden geplanten Lauf rund um den Schluchsee, dessen Termin im Mai 2021 liegt. Was machen die Veranstalter des dortigen Laufevents? Wie werden sie die Corona-Auflagen umsetzen? Was lässt sich daraus für den Schwarzwaldmarathon mitnehmen?

Noch müssen die Organisatoren nicht entscheiden

Noch haben die Bräunlinger den Faktor Zeit auf ihrer Seite: Erst Ende August will die Zeitmessfirma einen Beschluss über die Durchführung der Veranstaltung haben, auch die Medaillen warten nur noch auf das Datum, das aufgedruckt werden muss. Am Gesundheitskonzept wird fortlaufend gearbeitet, es erfolgen Anpassungen an zeitliche Gegebenheiten. So richten die Organisatoren doch vorsichtig optimistisch den Blick auf den Herbst – und hoffen natürlich, dass dann wieder der Startschuss fallen kann.