Die Wahlbeteiligung stieg von 47,3 Prozent bei der Kommunalwahl 2014 auf nun 55,6 Prozent. Die CDU erhielt 29 625 Stimmen. Stimmenkönig ist erneut Matthias Fischer, der dieses Mal 5245 Stimmen erhielt, fast 1000 Stimmen mehr als 2014, da waren es 4281 Stimmen. Die zweitmeisten Stimmen erhielt Spitzenkandidat und Fraktionssprecher Dieter Selig mit 2469, voriges Mal hatte er 3110 Stimmen erhalten. Dritter ist Horst Fürderer mit 2398 Stimmen vor Klaus Hettich mit 2343 Stimmen.

Freie Liste legt erneut zu

Die Freie Liste baut ihre Position als zweitstärkste Fraktion von 32,3 Prozent auf nun 37,2 Prozent aus und liegt mit nun ebenfalls elf Sitzen gleichauf mit der CDU, die jahrzehntelang stärkste Fraktion war. Unklar ist bisher noch, ob die Freie Liste alle elf Sitze besetzen kann, da zwei davon in Stadtteilen erhielt, wo sie nur einen Kandidaten hatte: In Fützen, wo Ortsvorsteher Georg Schloms einziger Kandidat insgesamt war, und in Riedböhringen, wo Bodo Schreiber von der Freien Liste mit 2725 Stimmen mehr als zwei Drittel ehielt, da dort sonst nur noch Detlev Dillmann von der FDP antrat und 881 Stimmen erhielt. Ob dafür Marcus Reifenstahl und Carina Bozer aus der Kernstadt nachrücken können, wird noch mit dem Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis geklärt.

Ihr Spitzenkandidat Hannes Jettkandt erhielt mit 3425 Stimmen ebenfalls ein starkes Ergebnis, gefolgt von Bodo Schreiber mit 2745 Stimmen und Georg Schloms mit 2634 Stimmen.

Stadtrat Hermann Zorbach (75) trat noch einmal an. Bild: Bernhard Lutz
Stadtrat Hermann Zorbach (75) trat noch einmal an. Bild: Bernhard Lutz | Bild: Lutz, Bernhard

Die SPD blieb mit 11,6 Prozent (minus drei Prozent) drittstärkste Kraft und behielt mit drei Sitzen ihren Fraktionsstatus. Spitzenkandidatin Ursula Pfeiffer erhielt 2319 Stimmen, gefolgt von Sarah Bank. Drittes Mitglied der Fraktion ist Luis Rocha dos Santos auf Riedöschingen.

Die FDP erhielten 10,3 Prozent (plus 5,3 Prozent) und damit ebenfalls drei Sitze, und damit ebenfalls die Fraktionsstärke. Spitzenkandidat Werner Waimer erhielt 1401 Stimmen, gefolgt von Michael Zier mit 1048 Stimmen. Dritter der Fraktion ist Detlev Dillmann aus Riedböhringen.

Der partei- und fraktionslose Stadtrat Hermann Zorbach erreichte mit 2295 Stimmen, das waren 2,9 Prozent, ebenfalls den Einzug in den Gemeinderat. Es war ein Quantensprung, bei der Wahl 2014 hatte er auf der SPD-Liste 1305 Stimmen erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Über die SÜDKURIER Online-App informieren wir Sie direkt per Push-Nachricht auf Ihrem Smartphone über die Wahlergebnisse Ihrer Gemeinde. Um Push-Nachrichten zu empfangen, melden Sie sich einfach in der App an, wählen Ihren Heimatort und aktivieren in Ihren Profileinstellungen das Empfangen von Push-Nachrichten für Ihren Heimatort. Jetzthttp://herunterladen

https://suedkurier.onelink.me/wt2t/ed6d3f5

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.