Eine spontane Idee der besonderen Art hatten vier Liggeringer Mädchen: Frida Liebenow, Julia Hildebrand, Mila Dieringer und Stella Barderas-Jäck. Sie wollten dem Tierheim Radolfzell etwas Gutes zu tun. Durch die Corona-Pandemie braucht auch das Tierheim finanzielle Unterstützung durch Spenden. Deshalb gründeten die vier einen „Tierclub“ und gingen mit einem Spendenglas durchs Dorf und baten bei den Bürgern um eine Spende für das Tierheim.

Stolz auf die gelungene Aktion

Das Ergebnis des Spendenaufrufs gab den vier Mädchen recht, und so hatten sie bis zum Abend der Spendensammlung 138 Euro eingesammelt. Dieser Erfolg machte die vier unglaublich stolz und glücklich und so konnten sie den Mitarbeitern des Tierheims Radolfzell den Spendenbetrag übergeben. Die Heim-Mitarbeiter waren über diese Aktion der vier Mädchen völlig überrascht und beeindruckt und bedankten sich herzlich für diese Spendenaktion der besonderen Art.