Über Konstanz kreist am Dienstagmittag, 10. Mai, ein Hubschrauber. Er ist Teil der Hubschrauberstaffel Baden-Württemberg und sonst in Stuttgart stationiert. Von dort aus ist der sogenannte Bussard auch gestartet, wie ein Blick auf ein Live-Flugradar im Internet verrät. Um etwa 12.30 Uhr dreht der Hubschrauber in etwa 500 Metern Höhe seine Runden über dem Stadtteil Fürstenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Ist er zur Unterstützung der hiesigen Polizei nach Konstanz gerufen worden? Nachfrage bei der Pressestelle des Konstanzer Präsidiums. Uwe Vincon erklärt, dass eine Person in diesem Bereich gesucht werde. Der Mann habe sich der Festnahme im Sonnentauweg entzogen und sei getürmt. Daraufhin hätten sich mehrere Streifen auf die Suche nach dem Flüchtigen gemacht, der nur mit Unterhose und Unterhemd bekleidet sei.

Um kurz nach 13 Uhr hat sich der Bussard der Polizei auf den Rückweg nach Stuttgart gemacht. Bis Dienstagabend konnten die Streifenbeamten des gesuchten Mannes nicht habhaft werden. Das teilte die Polizei an diesem Tag auf Nachfrage mit. Am Donnerstag, 19. Mai, meldete die Pressestelle des Konstanzer Reviers, dass der Mann inzwischen festgenommen werden konnte.