Bei bestem Sommerwetter ging das Campus-Festival auf dem Uni-Parkplatz am Wochenende über die Bühne. Der Altersdurchschnitt der Gäste lag im vierten Festival-Jahr unter dem von 2017, als unter anderem der Auftritt der Südwestdeutschen Philharmonie auch Konstanzer jenseits der 30-Jahre-Grenze an die Uni lockte. Auch gab es zumindest am Samstagnachmittag noch Tickets.

Die, die kamen, feierten friedlich. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, verlief das Festival ohne Störungen. Der Zoll führte am Zugang Drogenkontrollen durch, Ergebnisse lagen hierzu am Sonntag nicht vor. Wir haben die beiden Festival-Tage in Bidlern eingefangen - alles zum Festival-Freitag gibt es hier.

Vom frühen Abend bis in die späte Nacht: Hier kommt der Campus-Festival-Samstag in Bildern

17:07 Uhr: Mit Tüten auf dem Kopf und Affenmaske heizen Paul Anker und Band auf der Klimbim&Firlefanz Stage ein.

Bild: Benjamin Brumm

 

 

17:27 Uhr: Aber nicht nur Tanzen, auch Entspannung muss sein. Also runter auf den Boden und vom Schatten aus das Treiben beobachten.

Bild: Benjamin Brumm

 

 

17:32 Uhr: Gerade sind Gurr auf die Bühne gekommen. Das deutsche Duo macht Musik - irgendwo zwischen Punk und Indiepop.

Bild: Benjamin Brumm

 

 

18:10 Uhr: Früh übt sich, was einmal ein begeisterter Festivalgänger werden will. Von etlichen Kindern, die am Samstag auf dem Campus-Gelände sind, ist er vermutlich der jüngste.

Bild: Benjamin Brumm

 

 

18:30 Uhr: Auch wenn die Schrift aus silbernen Aufblas-Buchstaben später den Moop-Mama-Frontmann Keno Langbein ein wenig an Hollywood erinnern wird: Glamurös geht beim Campus-Festival nicht direkt zu.

18:30 Uhr: Auch wenn die Schrift aus silbernen Aufblas-Buchstaben später den Moop-Mama-Frontmann Keno Langbein ein wenig an Hollywood erinnern wird: Glamurös geht beim Campus-Festival nicht direkt zu.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

18:31 Uhr: Drangsal kommt auf die Bühne, bürgerlich Max Gruber aus der Pfalz. Seine Musik klingt schwer nach 80er-Jahren, Beachtung findet aber auch sein Netzhemd, das die Tattoos zu schön zur Geltung bringt.

18:31 Uhr: Drangsal kommt auf die Bühne, bürgerlich Max Gruber aus der Pfalz. Seine Musik klingt schwer nach 80er-Jahren, Beachtung findet aber auch sein Netzhemd, das die Tattoos zu schön zur Geltung bringt.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

18:44 Uhr: Die Augen nach vorne, fröhliche Gesichter: So genießen die Besucher die Show. 

Bild: Benjamin Brumm

 

 

18:48 Uhr: Jetzt ist Drangsal an der Reihe. Bei der Performance kein Wunder, dass auch die große Wasserflasche mit auf die Bühne darf, hier kommt wirklich jeder ins Schwitzen.

Bild: Benjamin Brumm

 

 

19:00 Uhr: Für die romantischeren Festivalmomente - sind Seifenblasen nie verkehrt.

19:00 Uhr: Für die romantischeren Festivalmomente - sind Seifenblasen nie verkehrt.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

19:12 Uhr: Wer viel trinkt, kann auch etwas Gutes tun - und sein Pfand spenden.

Bild: Benjamin Brumm

 

 

19:17 Uhr: Auch auf der Elektro Stage ist die Stimmung bombastisch. Hier lauschen die Zuschauer gerade den Klängen von Leo & Hobi.

Bild: Benjamin Brumm

 

 

19:21 Uhr: Drangsal verabschiedet sich unkonventionell. Erst kündigt er an, beim European Song Contest 2019 dabei sein zu wollen. Und dann bringt er "1000 und 1 Nacht" von Klaus Lage. Tausendmal berührt - das lässt auch die Zuhörer nicht kalt. Sie feiern begeistert mit.

19:21 Uhr: Drangsal verabschiedet sich unkonventionell. Erst kündigt er an, beim European Song Contest 2019 dabei sein zu wollen. Und dann bringt er "1000 und 1 Nacht" von Klaus Lage. Tausendmal berührt - das lässt auch die Zuhörer nicht kalt. Sie feiern begeistert mit.
1 | Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

19:36 Uhr: Bei so viel Festival braucht es auch mal einen chilligen Moment.

19:36 Uhr: Bei so viel Festival braucht es auch mal einen chilligen Moment.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

19:37 Uhr: Auf der Klimbim&Firlefanz-Stage gibt es nicht nur DJ-Musik, sondern auch kleinere Live-Auftritte. Hier spielen gerade Donna, Carlson&Blum, die Coverversion von Chris Isaaks "Blue Hotel" ist dicht und sehr schön. Leider geht sie im Festival-Rummel etwas unter. Donnas Stimme würde man gerne noch mal bei einem kleinen Club-Konzert hören.

19:37 Uhr: Auf der Klimbim&Firlefanz-Stage gibt es nicht nur DJ-Musik, sondern auch kleinere Live-Auftritte. Hier spielen gerade Donna, Carlson&Blum, die Coverversion von Chris Isaaks "Blue Hotel" ist dicht und sehr schön. Leider geht sie im Festival-Rummel etwas unter. Donnas Stimme würde man gerne noch mal bei einem kleinen Club-Konzert hören.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

19:38 Uhr: Ein Beweis mehr, dass so ein Festival doch auch ein großer Spielplatz für mehr oder weniger Erwachsene ist.

19:38 Uhr: Ein Beweis mehr, dass so ein Festival doch auch ein großer Spielplatz für mehr oder weniger Erwachsene ist.
19:38 Uhr: Ein Beweis mehr, dass so ein Festival doch auch ein großer Spielplatz für mehr oder weniger Erwachsene ist. | Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

19:41 Uhr: Gegenüber dem Freitag hat die Polizei an Tag Zwei des Campus-Festivals spürbar erhört. Nur einmal müssen die Beamten ernsthaft eingreifen: Ein Mann, angeblich glühender Trettmann-Fan, dringt in den Backstage-Bereich an und will diesen freillig nicht verlassen.

19:41 Uhr: Gegenüber dem Freitag hat die Polizei an Tag Zwei des Campus-Festivals spürbar erhört. Nur einmal müssen die Beamten ernsthaft eingreifen: Ein Mann, angeblich glühender Trettmann-Fan, dringt in den Backstage-Bereich an und will diesen freillig nicht verlassen.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

19:46 Uhr: Immer mehr Leute kommen aufs Festivalgelände. Plakate erinnern daran, dass die Studenten der Uni Konstanz bei einer Abstimmung am 12. und 13. Juni darüber entscheiden, ob sich ihre Vertretrung weiterhin auch finanziell am Festival beteiligt und es damit auch für eine langfristige Zukunft sichert.

19:46 Uhr: Immer mehr Leute kommen aufs Festivalgelände. Plakate erinnern daran, dass die Studenten der Uni Konstanz bei einer Abstimmung am 12. und 13. Juni darüber entscheiden, ob sich ihre Vertretrung weiterhin auch finanziell am Festival beteiligt und es damit auch für eine langfristige Zukunft sichert.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

19:47 Uhr: Am Zugang hat sich der Zoll aufgebaut und führt Drogen-Kontrollen durch - ein normales Vorgehen bei Festivals. Weniger unauffällig als die Zivilbeamten sind freilich ihre Fahrzeuge.

19:47 Uhr: Am Zugang hat sich der Zoll aufgebaut und führt Drogen-Kontrollen durch - ein normales Vorgehen bei Festivals. Weniger unauffällig als die Zivilbeamten sind freilich ihre Fahrzeuge.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

19:49 Uhr: Noch ist das Gelände nicht komplett voll, aber Fahrräder stehen davor, so weit das Auge reicht.

19:49 Uhr: Noch ist das Gelände nicht komplett voll, aber Fahrräder stehen davor, so weit das Auge reicht.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

19:58 Uhr: Arme in die Luft oder Becher in der Hand? Klingt beides gut! Aber wer kommt als nächstes auf die Bühne?

Bild: Benjamin Brumm

 

 

20:05 Uhr: Sophie Lindinger ist die eine Hälfte des Wiener Duos Leyya. Die Musik ist elektronisch und ein wenig in sich selbst gekehrt, bisweilen sperrig. Und die Sängerin/Soundfricklerin scheint meist mehr in sich selbst hineinzuschauen als ins Publikum.

20:05 Uhr: Sophie Lindinger ist die eine Hälfte des Wiener Duos Leyya. Die Musik ist elektronisch und ein wenig in sich selbst gekehrt, bisweilen sperrig. Und die Sängerin/Soundfricklerin scheint meist mehr in sich selbst hineinzuschauen als ins Publikum.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

20:06 Uhr: Während die Sonne langsam hinter den Bäumen verschwindet, geht es auf dem Campus-Festival erst richtig los. Die Menge tanzt und wackelt fleißig.

Bild: Benjamin Brumm

 

 

20:26 Uhr: Aus dem Duo wird live ein Quartett: Leyya mit Sophie Lindinger und Marco Kleebauer (Mitte), verstärkt durch David Wöhrer (links) und Tobias Wöhrer. Am Ende wird es dann auch ein ganz guter Auftritt gewesen sein.

20:26 Uhr: Aus dem Duo wird live ein Quartett: Leyya mit Sophie Lindinger und Marco Kleebauer (Mitte), verstärkt durch David Wöhrer (links) und Tobias Wöhrer. Am Ende wird es dann auch ein sehr guter Aufritt gewersen sein.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

20:33 Uhr: Wer sagt denn, dass ein Hüpfburg nur was für Kinder ist? Auch ausgewachsene Salto-Könner wollen sich mal austoben.

20:33 Uhr: Wer sagt denn, dass ein Hüpfburg nur was für Kinder ist? Auch ausgewachsene Salto-Könner wollen sich mal austoben.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

20:36 Uhr: Auch ein Hula-Hoop-Reifen macht sich auf einem Festivalgelände gut.

20:36 Uhr: Auch ein Hula-Hoop-Reifen macht sich auf einem Festivalgelände gut.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

20:38 Uhr: Goldene Festival-Regel Nummer eins: viel trinken! Gut, dass es Zapfstellen für kostenloses Trinkwasser gibt (wenn auch in geziemender Entfernung zum Gastro-Zentrum)

20:38 Uhr: Goldene Festival-Regel Nummer eins: viel trinken! Gut, dass es Zapfstellen für kostenloses Trinkwasser gibt (wenn auch in geziemender Entfernung zum Gastro-Zentrum)
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

20:41 Uhr: Bald kommt Trettmann auf die Bühne des Campus-Festivals im Uni-Wald in Konstanz. Und dieser Fan macht sich schon mal warm.

20:41 Uhr: Gleich kommt Trettmann auf die Bühne des Campus-Festivals im Uni-Wald in Konstanz. Und dieser Fan macht sich schon mal warm.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

21:24 Uhr: Und so sieht das Campus-Festival aus Künstlerperspektive aus: Viele Menschen, viel Grün prägen das Bild von der inzwischen ziemlich riesigen Bühne aus.

21:24 Uhr: Und so sieht das Campus-Festival aus Künstlerperspektive aus: Viele Menschen, viel Grün prägen das Bild von der inzwischen ziemlich riesigen Bühne aus.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

21:26 Uhr: Handys und Hände nach oben. Trettmann kommt.

21:26 Uhr: Handys und Hände nach oben. Trettmann kommt.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

21:27 Uhr: und jetzt ist Trettmann da. Geboren 1973 als Stefan Richter im damaligen Karl-Marx-Stadt und nach Konstanz gekommen mit viel Lust auf diesen Auftritt und das Campus-Festival.

21:27 Uhr: Und jetzt ist Trettmann da. Geboren 1973 als Stefan Richter im damaligen Karl-Marx-Stadt und nach Konstanz gekommen mit viel Lust auf diesen Auftritt und das Campus-Festival.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

21:27 Uhr: Was für ein Auftritt! 

Bild: Benjamin Brumm

 

 

21:38 Uhr: Trettmann auf der Hauptbühne. Sein Auftritt war für viele Besucher der Grund, sich eine Karte für das Campus-Festival Konstanz zu kaufen

21:38 Uhr: Trettmann auf der Hauptbühne. Sein Auftritt war für viele Besucher der Grund, sich eine Karte für das Campus-Festival Konstanz zu kaufen.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

21:58 Uhr: Trettmann. Sonst bei diesem Auftritt laut und energiegeladen, hier für einen Moment ganz still. Ein großer Augenblick eines tollen Festivals.

21:58 Uhr: Trettmann. Sonst bei diesem Auftritt laut und energiegeladen, hier für einen Moment ganz still. Ein großer Augenblick eines tollen Festivals.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

21:59 Uhr: Billie Holiday, Adriano, Grauer Beton: Von seinen stärksten Stücken spielt Trettmann in Konstanz viele. Die Fans sind begeistert, für sie hat sich das Campus-Festival wohl jetzt schon gelohnt.

21:59 Uhr: Billie Holiday, Adriano, Grauer Beton: Von seinen stärksten Stücken spielt Trettmann in Konstanz viele. Die Fans sind begeistert, für sie hat sich das Campus-Festival wohl jetzt schon gelohnt.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

22:48 Uhr: Bevor Moop Mama als Top-Act von Tag Zwei auf die Bühne konnen, gibt es ein Dankeschön - an die Macher des Festivals im Xhavit Hyseni (Mitte links) und an den scheidenden Uni-Rektor Ulrich Rüdiger (MItte rechts). Das gibt es wohl nicht so oft in Deutschland, dass der Leiter einer Universität auf einer Musikfestivalbühne steht und vom Publikum gefeiert wird. Es ist auch ein emotionaler Abschied - in wenigen Wochen wechselt Rüdiger an die RWTH Aachen.

22:48 Uhr: Bevor Moop Mama als Top-Act von Tag Zwei auf die Bühne konnen, gibt es ein Dankeschön - an die Macher des Festivals im Xhavit Hyseni (Mitte links) und an den scheidenden Uni-Rektor Ulrich Rüdiger (MItte rechts). Das gibt es wohl nicht so oft in Deutschland, dass der Leiter einer Universität auf einer Musikfestivalbühne steht und vom Publikum gefeiert wird. Es ist auch ein emotionaler Abschied - in wenigen Wochen wechselt Rüdiger an die RWTH Aachen.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

22:49 Uhr: Dass so ein Festival stattfinden kann, ist nicht selbstverständlich. Das weiß auch ein dankbares Publikum und applaudiert den Helfen vor und hinter den Kulissen.

22:49 Uhr: Dass so ein Festival stattfinden kann, ist nicht selbstverständlich. Das weiß auch ein dankbares Publikum und applaudiert den Helfen vor und hinter den Kulissen.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

22:53 Uhr: Moop Mama sind da. Mit allen erdenklichen Blasinstrumenten, viel Druck im Kessel und einer gewaltigen Spielfreude. Der Höhepunkt wohl des gesamten Festivals bahnt sich schon bei der ersten Nummer an.

22:53 Uhr: Moop Mama sind da. Mit allen erdenklichen Blasinstrumenten, viel Druck im Kessel und einer gewaltigen Spielfreude. Der Höhepunkt wohl des gesamten Festivals bahnt sich schon bei der ersten Nummer an.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

22:56 Uhr: Campus-Festival, eine Stunde vor Schluss und so schön wie nie zuvor an diesem Wochenende. Moop Mama sind auch optisch eine Wucht.

Bild: Benjamin Brumm

 

 

23:05 Uhr: Keno Langbein, der Rapper an der Spitze von Moop Mama, geht auf Tuchfühlung mit dem Publikum. Und die Security, die die ganze Zeit einen richtig guten Job macht, hat nochmals einen Stressmoment. In den Graben zu stürzen, würde dem Moop-Mama-Frontmann nicht gut bekommen.

23:05 Uhr: Keno Langbein, der Rapper an der Spitze von Moop Mama, geht auf Tuchfühlung mit dem Publikum. Und die Security, die die ganze Zeit einen richtig guten Job macht, hat nochmals einen Stressmoment. In den Graben zu stürzen, würde dem Moop-Mama-Frontmann nicht gut bekommen.
Bild: Jörg-Peter Rau
Bild: Benjamin Brumm

 

 

 

 

23:13 Uhr: Moop Mama mögen nicht nur ihre Musik, sondern auch die Menschen. Immer wieder rappt Keno Langbein ein paar Bezüge zu Konstanz und den Menschen hier in seine Stücke.

23:13 Uhr: Moop Mama mögen nicht nur ihre Musik, sondern auch die Menschen. Immer wieder rappt Keno Langbein ein paar Bezüge zu Konstanz und den Menschen hier in seine Stücke.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

23:13 Uhr: So ein Konzert gibt es nicht alle Tage. Für die Polizeibeamten endet ein langer, aber insgesamt friedlicher Tag. Und sogar den Auftritt von Moop Mama können einige von ihnen wenigens ein bisschen genießen.

23:13 Uhr: So ein Konzert gibt es nicht alle Tage. Für die Polizeibeamten endet ein langer, aber insgesamt friedlicher Tag. Und sogar den Auftritt von Moop Mama können einige von ihnen wenigens ein bisschen genießen.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

23:21 Uhr: Blasmusik kann sehr, sehr cool sein. Wenn zum Susaphon die Trompeter tanzen und hüpfen, dann definieren Moop Mama ein Genre neu. Als sie einst als Straßenband durch Konstanz zogen (wie Frontmann Keno Langbein erzählt),  konnte kaum jemand etwas vom  späteren Erfolg beim Campus-Festival ahnen.

23:21 Uhr: Blasmusik kann sehr, sehr cool sein. Wenn zum Susaphon die Trompeter tanzen und hüpfen, dann definieren Moop Mama ein Genre neu. Als sie einst als Straßenband durch Konstanz zogen (wie Frontmann Keno Langbein erzählt),  konnte kaum jemand etwas vom  späteren Erfolg beim Campus-Festival ahnen.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

23:27 Uhr: Früher war es das Gelb von Feuerzeugflammen, heute strahlt das kalte Weiß der Handykameras in die ruhigen Momente eines Konzerts. Hier zeigen Moop Mama gerade, dass sie nicht nur laut, schnell und frech können.

23:27 Uhr: Früher war es das Gelb von Feuerzeugflammen, heute strahlt das kalte Weiß der Handykameras in die ruhigen Momente eines Konzerts. Hier zeigen Moop Mama gerade, dass sie nicht nur laut, schnell und frech können.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

23:51 Uhr: Ganz viel Liebe, davon hatte Moop-Mama-Frontmann Keno Langbein gerade gesprochen. Und so endet das Campus-Festival 2018 mit vielen glücklichen Gesichtern.

23:51 Uhr: Ganz viel Liebe, davon hatte Moop-Mama-Frontmann Keno Langbein gerade gesprochen. Und so endet das Campus-Festival 2018 mit vielen glücklichen Gesichtern.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

00:12 Uhr: Im Minutentakt fahren die Pendelbusse vor der Universität Konstanz ab. Dennoch dauert es eine ganze Weile, bis alle Besucher versorgt sind. Knapp 6000 Gäste waren zum Campus-Festival 2018 gekommen.

00:12 Uhr: Im Minutentakt fahren die Pendelbusse vor der Universität Konstanz ab. Dennoch dauert es eine ganze Weile, bis alle Besucher versorgt sind. Knapp 6000 Gäste waren zum Campus-Festival 2018 gekommen.
Bild: Jörg-Peter Rau

 

 

 

Hier die vollständige Bildergalerie für den Samstag