Der altehrwürdige Sudturm gilt als markantes Wahrzeichen von Gottmadingen. Er wird nun weiter neu belebt. Nachdem bereits an die zehn Geschäfte, Firmen und Dienstleister integriert sind, hat sich nun auch das zuvor etwas versteckt in der Gewerbestraße angesiedelte Familien-Unternehmen L. Müller im Sudturm niedergelassen. „Wir rücken nun vom Hinter- in den Vordergrund“, beschreibt Susanne Müller-Magro, die zusammen mit ihrem jüngsten Bruder Oliver und ihrem Ehemann Silivio Magro das Geschäft führt. „Alle sollen nun wissen, dass es uns gibt. Dazu bietet der Sudsturm mit seiner schönen und traditionsreichen Geschichte in zentraler Lage den passenden Standort“, sagt sie. Zurück zu den Wurzeln – so laute auch ein Motto, denn gegenüber dem Sudturm befinde sich ihr Geburtshaus, so Susanne Müller-Magro.

Patentierte Erfindung als Basis

Das Familien-Unternehmen Müller befinde sich in der sechsten Generation. Die Brüder Andreas und Bernhard sind federführend bei Apparate-Bau Müller weiterhin in der Gewerbestraße tätig. Vater Leopold hat die Firma, die nun in den Sudturm umgezogen ist, ins Leben gerufen. Basis war die patentierte Erfindung eines Extenders, der sich positiv auf die Bandscheiben auswirkt und den Rücken stärkt. Das Unternehmen hat die Produktpalette auch wegen der gestiegen Nachfrage der Kunden, die aus ganz Süddeutschland kommen, ständig erweitert. „Das führte auch zu logistischen Problemen. Deshalb sind wir über den Umzug froh“, sagt Susanne Müller-Magro. „Die Kunden legen immer mehr Wert auf Design. Dabei können Bezüge, wie aus Leder, durchaus schon etwas gelebt aussehen“, betont sie.

Gesundheit steht im Fokus

„Das historische Flair der Räume ist auf etwa 400 Quadratmetern wie gemacht für die kleine, aber feine Möbelausstellung“, erklärt Susanne Müller Magro. „Kunstwerke von Kerstin Weiland und Andrea Diez aus Gaienhofen, die in den neun Räumlichkeiten ausgestellt werden, runden das Ambiente ab“, sagt sie. Gezeigt werden eine große Auswahl an Relax-Sesseln, Massage-Sesseln sowie ein rückenfreundliches Bettsystem und Funktionssofas. Im Fokus der persönlichen unverbindlichen Beratung stehe die Gesundheit und insbesondere der Rücken. Probesitzen und -liegen seien ausdrücklich erwünscht. Nur so könne man die ergonomischen Unterschiede der Möbel beurteilen.

Susanne Müller Magro macht es sich im rückenfreundlichen Bürostuhl vor Silvio Magro bequem.
Susanne Müller Magro macht es sich im rückenfreundlichen Bürostuhl vor Silvio Magro bequem. | Bild: Tesche, Sabine

„Der frühere Standort der Firma in der Gewerbestraße war selbst für Navigationsgeräte nicht ganz einfach zu orten. Dieses Problem gibt es im Sudhaus nicht mehr“, erklärt der Gottmadinger Wirtschaftsförderer Thomas Schleicher.

Parkplätze in der Blauen Zone

„Die Gemeinde hat bewusst am Sudhaus Parkplätze mit einer Blauen Zone eingerichtet. Eine Parkdauer von drei Stunden ermöglicht es den Kunden, stressfrei ihre Einkäufe zu erledigen“, schildert der Gottmadinger Bürgermeister Michael Klinger. „Früher haben wir die Fraktionssitzungen der Freien Wählergemeinschaft mitunter auf den Relax-Sessel unseres Kollegen Leopold Müller abgehalten. Wir sind dann tief entspannt in die Gemeinderatssitzung gegangen“, führt Klinger süffisant aus.

Im Sudturm gibt es zudem eine Zahnarztpraxis, einen Finanzdienstleiser, einen Steuerberater, einen Friseur, einen Heilpraktiker, ein Modegeschäft, ein Fitness-Studio, Flexo Handläufe und Chick-Schnack. Das Unternehmen L. Müller hat zur Eröffnung bis einschließlich Sonntag, 17. November, ganztägig von 10 bis 18 Uhr geöffnet.