Der Aacher Natursportpark wartet mit einem Riesenereignis auf. Musikalische Größen wie Wincent Weiss, Culcha Candela, Stefanie Heinzmann, Milow und weitere Stars sollen beim Festival Strandkorb Open Air auftreten. Insgesamt sind von Anfang September bis zum Beginn des Oktobers 20 Veranstaltungen geplant, neun davon stehen schon fest. Veranstalter Clemens Scherzinger geht fest davon aus, dass das gesamte Festival, den Corona-Verordnungen entsprechend, stattfinden kann. Das am 21. August in Aach ebenfalls geplante Elektro-Open-Air mit Robin Schulz muss dagegen ausfallen.

Die Pop- und Soulsängerin Stefanie Heinzmann aus der Schweiz hat sich in den Vergangenheit große Popularität erworben. Auch sie gibt in Aach ein Gastspiel.
Die Pop- und Soulsängerin Stefanie Heinzmann aus der Schweiz hat sich in den Vergangenheit große Popularität erworben. Auch sie gibt in Aach ein Gastspiel. | Bild: Philipp von Ditfurth

„Leider mussten wir das Open-Air mit Robin Schulz absagen. Die zu erwartende Besucherzahl von bis zu 7000 wäre derzeit nach den Corona-Verordnungen viel zu hoch“, sagt Scherzinger. „Es ist derzeit nicht klar, ob wir im nächsten Jahr eine ähnliche Veranstaltung anbieten können“, erklärt Yasmin Voit, die bei der Veranstaltungsagentur Allgäu Concerts mit Sitz in Buchenberg für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Die Absage sei leider unumgänglich gewesen, da niemand wisse, wie sich die Corona-Auflagen bis zum August entwickeln.

Die Band Culcha Candela will auf dem Natursportpark Aach unter dem Publikum gute Laune verbreiten.
Die Band Culcha Candela will auf dem Natursportpark Aach unter dem Publikum gute Laune verbreiten. | Bild: Britta Pedersen

Beim Strandkorb-Festival sieht sich Scherzinger allerdings auf der sicheren Seite. „Die Zuschauer sitzen jeweils zu zweit in den 627 Strandkörben in sechs völlig getrennten Sektoren. So kommen jeweils bis um die 200 Personen in den verschiedenen Bereichen nicht gegenseitig in Kontakt“, betont Scherzinger. „Getränke und kleinere Speisen müssen im Vorfeld über unsere Internet-Seite geordert werden. Beschäftigte einer Catering-Firma bringen sie an die Strandkörbe. Nachbestellungen vor Ort sind möglich“, verrät Scherzinger.

Das Naturstadion auf dem Aacher Hirtenhofgelände soll wieder Großveranstaltungen bieten, zu denen tausende Besucher kommen, wie auf dem Archivbild beim Konzert von Peter Maffay und Band im Jahr 2013.
Das Naturstadion auf dem Aacher Hirtenhofgelände soll wieder Großveranstaltungen bieten, zu denen tausende Besucher kommen, wie auf dem Archivbild beim Konzert von Peter Maffay und Band im Jahr 2013. | Bild: Tesche, Sabine

2009 und 2013 gab es große Musik-Open-Airs in Aach, wie mit Auftritten von Sunrise Avenue, Peter Maffay und Iron Maden mit bis zu 23.000 Besuchern. Nun plant Scherzinger, den Natursportpark Aach als Veranstaltungsort wiederzubeleben. Sobald die Corona-Verordnungen das erlauben, sollen auch wieder Veranstaltungen von Größenordnungen mit bis zu 15.000 Besuchern stattfinden.

„Es wird beim Festival Strandkorb Open Air eine große Bühne über den gesamten Zeitraum geben, die auch viele visuelle Effekte ermöglicht. Aus allen Strandkörben wird es beste Sicht zur Bühne und den Künstlern geben“, betont Clemens Scherzinger. Da seine eigens gegründete Veranstaltungsfirma Mega Event Park Aach stark in die finanzielle Vorleistung gehen müsse, hoffe er, dass alle Veranstaltungen möglichst ausverkauft sein werden. „Wir erwarten Besucher aus einem großen Einzugsgebiet. Dementsprechend werben wir durch Plakate in Gebieten, die bis über den gesamten Schwarzwald, das Bodenseegebiet samt anliegenden Schweizer Gemeinden und den Hochrhein reichen“, verrät der Bräunlinger Unternehmer.

Das Bild zeigt das Naturstadion Hirtenhof vom Reitturnier-Wertungsrichterturm aus, auch mit Blick auf die Stadt Aach.
Das Bild zeigt das Naturstadion Hirtenhof vom Reitturnier-Wertungsrichterturm aus, auch mit Blick auf die Stadt Aach.

„Die Zahl der Veranstaltungsblöcke ist im Bebauungsplan festgelegt. Wir haben dies bereits mit dem zuständigen Engener Baurechtsamt abgestimmt“, erklärt Scherzinger. Auch ein Schutz- und Sicherheitskonzept werde zusammen mit dem Landratsamt Konstanz und der Stadt Aach erstellt. „Unsere Firma Mega Event Park Aach tritt in Kooperation mit dem Unternehmen Hocke-Park als Veranstalter auf. Die Agentur mit Sitz in Mönchengladbach veranstaltet die Festival-Reihe Strandkorb Open Air in 16 Städten Deutschlands“, so Scherzinger.

„Seit Herr Scherzinger die Anlage rund um den Natursportpark Hirtenhof erworben hat, brachte er das gesamte brachliegende Gelände selbst sowie mittels Helfer und Firmen in einen sehr guten Zustand“, betont Aachs Bürgermeister Manfred Ossola. Es seien Bäume und Buchenhecken gepflanzt und weitere Aktivitäten zugunsten der Natur ausgeführt worden. Auch die Technik habe er wieder in Schuss gebracht.

Das wird geboten und soviel kosten die Tickets

  • 1. September: „Wolfgang Ambros & die No. 1 vom Wienerwald“ sorgen seit über 50 Jahren für österreichischen Pop. Eine Karte für das Konzert von Ambros kostet 56,40 Euro.
  • 5. September: Milow war schon mal in Aach, bald kann der Belgier wieder mit seinem verträumten englischsprachigen Pop überzeugen. Eine Karte kostet 56,40 Euro.
  • 7. September: Wincent Weiß. Er gehört derzeit zu den populärsten deutschen Pop-Sängern. Dementsprechend sind auch seine Konzerte begehrt. Eine Karte kostet 61,90 Euro.
  • 10. September: Daniel Wirtz „unplugged II“. Der deutsche Singer und Songwriter wurde auch durch die zweite Staffel von „Sing meinen Song – das Tauschkonzert“ 2015 bekannt. Eine Karte kostet 56,40 Euro.
  • 14. September: Pietro Lombardi gewann 2011 „Deutschland sucht den Superstar“ und sorgt unter anderem mit Sommerhits für gute Laune. Eine Karte kostet 50,90 Euro.
  • 15. September: Die Coverband „Queen Revival Band“ bringt die größten Hits der britischen Kultband nach Aach. Eine Karte kostet 56,40 Euro.
  • 20. September: Culcha Candela sorgt seit 20 Jahren für gute Laune, ob anfangs mit Reggae- oder zuletzt eher Pop-Musik. Eine Karte für die bunte Band aus Berlin kostet 53,65 Euro.
  • 1. Oktober: Stefanie Heizmann: Die Schweizerin hat sich in den vergangenen Jahren als Pop- und Soulsängerin einen großen Namen gemacht. Die Karte kostet 50,90 Euro.
  • 2. Oktober: Willy Astor Comedy bringt Texte nach dem deutschen Reimheitsgebot. Eine Karte kostet 45,40 Euro.

Tickets und weitere Informationen zu den Veranstaltungen, die um 20 Uhr beginnen, gibt es im Internet unter www.strandkorb-openair.de