Der Gemeinderat in Bodman-Ludwigshafen hat in seiner jüngsten Sitzung sehr lange über den Bebauungsplan „Breite/Neustücker“ in der Teilgemeinde Bodman diskutiert. Die Meinungen zu den maximalen Gebäudelängen und -höhen, die neu erlaubt werden sollten, gingen dabei auseinander.

Der Anlass für die Bebauungsplanänderung sind zwei Bauvorhaben: die Vergrößerung einer Gewerbehalle sowie der Anbau an das Feuerwehrhaus. Bisher waren 20 Meter Gebäudelänge erlaubt und es entbrannte eine Debatte darüber, ob es nun 30 oder 40 Meter werden sollen. Laut Bürgermeister Matthias Weckbach reichen 30 Meter für das Hallen-Bauvorhaben. Gemeinderat Michael Koch (CDU) schloss sich an, dass dies genug sei. Christoph Leiz (Grüne) beantragte dagegen 40 Meter, um Gewerbetreibenden dadurch mehr Möglichkeiten zur Vergrößerung zu bieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Gremium stimmte letztendlich zuerst über maximal 40 Meter Länge und 13 Meter Höhe ab, die Christoph Leiz beantragte. Die Mehrheit im Rat war jedoch gegen diesen Vorschlag und entschied für 30 Meter Länge und 12 Meter Höhe. Für die Feuerwehr und das danebenliegende Grundstück sollen jedoch 13 Meter Höhe gelten – hier kam der Nachbar den Plänen der Feuerwehr entgegen und soll im Gegenzug auch dieselben Rechte erhalten. Der entsprechende Bebauungsplan-Entwurf wird offengelegt.