Laut der Polizei geriet ein 78-jähriger Autofahrer, der in Richtung Singen unterwegs war, aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit einem Sattelzug zusammen. Eine 31-jährige Autofahrerin geriet beim Ausweichen ins Schleudern und prallte ebenfalls gegen den Sattelzug. Der 78-Jährige und seine 71-jährige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des Lastzugs und die Insassen des zweiten Autos blieben unverletzt. An Autos entstand ein Schaden in Höhe von jeweils rund 10.000 Euro, am Sattelzug in Höhe von rund 50.000 Euro. Die Straße war für die Bergung der Fahrzeuge für mehrere Stunden voll gesperrt.