Am 1. Januar 2022 um 10.12 Uhr wurde Nelio in der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Schwarzwald-Baar Klinikum geboren. Der 3.650 Gramm schwere und 51 Zentimeter große Junge war das erste Baby im neuen Jahr, wie es in einer Pressemitteilung des Klinikums heißt. Ganz klar: Die Eltern Annika und Fabian Kurtz aus VS-Villingen freuen sich über ihren Neujahrs-Nachwuchs.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Schwarzwald-Baar Klinikum blickt mit 2.461 Entbindungen auf ein geburtenreiches Jahr 2021 zurück. Überall in Deutschland kam es zu einem regelrechten Babyboom. Experten führen den unter anderem auf den Lockdown während der Pandemie zurück.

Über 2500 Babys

Im vergangenen Jahr kamen 2.523 Babys im Klinikum zur Welt, es waren 1.312 Jungen und 1.211 Mädchen. Davon sind 124 Kinder Zwillinge, meldet das Klinikum. Das Durchschnittsalter der Mütter lag bei etwa 32 Jahren.

Rund 30 Prozent der frischgebackenen Eltern sind in Villingen-Schwenningen wohnhaft, insgesamt reicht das Einzugsgebiet der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Schwarzwald-Baar-Klinikum weit über die Grenzen des Kreises hinaus.

Im Land weit vorn

Das Schwarzwald-Baar Klinikum gehört zu den knapp zehn Krankenhäusern in Baden-Württemberg, die mehr als 2.000 geborene Kinder jährlich verzeichnen. Als ausgewiesenes Geburtszentrum der höchsten Versorgungsstufe erfüllt die Neu- und Frühgeborenen-Kinderintensivstation am Schwarzwald-Baar Klinikum sehr hohe Qualitätskriterien. Im Klinikum können alle schwerkranken Früh- und Neugeborenen mit einem Geburtsgewicht unter 1.250 Gramm versorgt werden.