Die Stadt Villingen-Schwenningen wird das Gebäude der ehemaligen französischen Schule in Villingen in der Dattenbergstraße in Villingen dem Bund abkaufen. Der Gemeinderat beschloss am Mittwoch mit breiter Mehrheit, das Gebäude auf Basis eines Vorkaufsrechts zu erwerben.

Was aber die künftige Nutzung angeht, vermied der Gemeinderat nach eingehender Beratung eine konkrete Festlegung. Von der ursprünglich fixierten Absicht, darin künftig die Volkshochschule unterzubringen, rückte der Gemeinderat ersteinmal ab. Schließlich könnte es sein, das in diesem Wohnviertel in den nächsten Jahren auch Bedarf für einen Kindergarten oder eine Schule sei. Jetzt soll erst einmal das Gebäude gekauft und der Nutzungsbedarf näher untersucht werden, beschloss die Mehrheit. Bis dahin verzichtet der Rat auch auf die grundsätzliche Entscheidung, die Stadtbücherei am Villinger Münsterplatz um das angrenzede derzeitige Volkshochschule-Gebäude zu erweitern.