Ein Sparkasse-Sprecher nahm am Donnerstag wie folgt Stellung: "Nach internen Ermittlungen haben wir in unserer Geschäftsstelle Furtwangen – Friedrichstraße Unregelmäßigkeiten zu Lasten von neun Kunden im zusammengenommen mittleren sechsstelligen Bereich festgestellt." Die Sparkasse habe sofort reagiert "und zwei leitende Mitarbeiter fristlos entlassen".

Darüber hinaus sei sofort Anzeige bei der Kriminalpolizei erstattet und die Staatsanwaltschaft informiert worden. Der Sparkassensprecher betont, dass "der Sachverhalt lückenlos und transparent aufgeklärt" sei. Das Geldhaus arbeite eng mit den Ermittlungsbehörden zusammen.

Der Schaden wird den Kunden ersetzt

Zum entstandenen Schaden erklärte das Kreditinstitut: "Mit sieben Kunden konnten wir uns bereits einigen, mit zwei weiteren stehen wir in intensivem Kontakt."

Selbstverständlich würden allen Betroffenen "die festgestellten Schäden vollumfänglich ersetzt", hieß es abschließend. Aufgrund der laufenden Ermittlungen können wir derzeit leider keine weiteren Angaben machen."

Das könnte Sie auch interessieren