Für diesen Sonntag jedoch erwartet der Deutsche Wetterdienst in Stuttgart ein Umschlagen des Wetters und rät Skifahrern davon ab, erneut in die Berge zu fahren.

Am Sonntagvormittag soll starker Schneefall einsetzen. Gleichzeitig kommen starke Winde auf, die im Feldberggebiet orkanartig werden können. Zum Abend hin strömt eine Warmfront ins Land. Auch in höheren Lagen geht dann der Schnee in Regen über, und es setzt Tauwetter ein.

Für das gesamte Land werden für Montag und Dienstag milde Temperaturen erwartet. Im Breisgau können sie bis auf zehn Grad ansteigen. Auf der Ostalb werden es bis zu vier Grad sein. Von Mittwoch an geht der Wetterdienst wieder von etwas kälteren Temperaturen aus.