In einer Rekordzeit von zwei Monaten wurde der ehemalige französische Kindergarten auf Vordermann gebracht: Am Montag wird er nun offiziell als Außenstelle der Kindertagesstätte Wunderfitz in Betrieb gehen und somit sind die Donaueschinger Kinder die Ersten, die im neuen Stadtviertel "Am Buchberg" für neues Leben sorgen werden. Denn bis im Sommer 2020 die neue Kindertagesstätte gebaut und in Betrieb genommen ist, soll hier der Übergangskindergarten neue Kapazitäten schaffen und Engpässe abbauen.

Gleich geht es in den Übergangskindertagesstätte (von links): Ines Walz, Leiterin Wunderfitz, Bürgermeister Bernhard Kaiser, Hubert Romer, Amtsleiter Bildung und Soziales und Stadtbaumeister Christian Unkel durchtrennen das rote Band.
Gleich geht es in den Übergangskindertagesstätte (von links): Ines Walz, Leiterin Wunderfitz, Bürgermeister Bernhard Kaiser, Hubert Romer, Amtsleiter Bildung und Soziales und Stadtbaumeister Christian Unkel durchtrennen das rote Band. | Bild: Jakober, Stephanie

Für die Kindertagesstätte Wunderfitz, die auch noch eine Außenstelle in Aufen hat, bedeutet das, dass sie nun zehngruppig ist. Denn an der Alemannenstraße werden zwei Gruppen entstehen: eine Krippe, in der die Kleinsten von 7 Uhr bis 17 Uhr betreut werden, und eine Kindergartengruppe mit verlängerten Öffnungszeiten.

Zwar werden am Montag erstmals nur sechs Kinder die Einrichtung besuchen, aber das wird sich bald ändern. Im Juli schon werden alle Plätze belegt sein.

Das könnte Sie auch interessieren