Der alljährliche Neujahrsempfang der Stadt Bräunlingen kann aufgrund der Coronavirus-Pandemie nicht wie geplant in der Gauchachhalle im Stadtteil Döggingen stattfinden. Der Empfang soll jedoch laut Presseinformation der Stadtverwaltung nicht ausfallen: Das Social-Media-Team habe einen Jahresrückblick der besonderen Art zusammengestellt – den digitalen Neujahrsempfang 2021.

„Durch Corona sind dieses Jahr viele Veranstaltungen ausgefallen, auch der Neujahrsempfang wäre nicht durchführbar. Uns war es aber wichtig, hier eine Alternative anzubieten und ich bin meinem Team für die kreative Umsetzung eines digitalen Neujahrsempfangs sehr dankbar“, wird Bürgermeister Micha Bächle in der Mitteilung zitiert.

Ansprachen und Rückblicke

In dem Video werden neben kurzen Ansprachen von Bächle, Landrat Sven Hinterseh, Padre Jorgiano und Pfarrerin Esther Toepper verschiedene Themenblöcke zu sehen sein. Vertreter von Gastronomie und Einzelhandel sowie die Kindergärten der Stadt und das Seniorenzentrum berichten über ihre Erfahrungen während der Corona-Pandemie. Aus den Ortsteilen kommen Ortsvorsteher und Vereine zu Wort.

Das könnte Sie auch interessieren

Außerdem informieren heimische Unternehmen über Besonderheiten im Jahr 2020. In den vergangenen Wochen war das Team um die städtischen Mitarbeiterinnen Melissa Müllhäuser, Katharina Pfaff und Anna Welke damit beschäftigt, ein Konzept auf die Beine zu stellen, mit den Beteiligten des digitalen Neujahrsempfang Kurzvideos zu drehen, eingesendete Beiträge zu sichten und Bild- und Tonspuren zusammenzuschneiden.

Ab 10. Januar im Internet

Am Sonntag, 10. Januar, ab 11 Uhr, wird der digitale Neujahrsempfang 2021 auf dem Youtube-Kanal der Stadt Bräunlingen zu sehen sein. Verlinkungen dazu sind auf der Internetseite der Stadt sowie auf Facebook und auf Instagram zu finden. Dort sind dann in der Woche nach dem digitalen Neujahrsempfang auch die Einzelbeiträge abrufbar.