22 Kinder hatten bei der diesjährigen Kinder-Aktiv-Woche der Stadtjugendpflege viel Spaß bei den abwechslungsreichen Aktivitäten und Ausflügen. Die Aktiv-Woche fand bereits zum zehnten Mal statt.

Vielseitiges Programm über mehrere Tage

Das Motto am ersten Tag war Fußball. Die Kinder konnten kleine Tischkicker selber bauen und ihr eigenes Fußballtrikot gestalten. So konnte jeder am Ende der Woche ein selbst gemachtes Erinnerungsstück mit nach Hause nehmen. Am Dienstag folgte ein Tag im Wald bei Raithaslach.

Das könnte Sie auch interessieren

Dort gab es eine große Schatzsuche und ein gemeinsames Essen. Eine Kinderführung durch die Ausstellung „Joan Miró – Magie der Zeichen“ im Stadtmuseum war am Mittwoch mit anschließender Freizeit auf dem Spielplatz. Am vorletzten Tag gab es einen Ausflug nach Überlingen in die Reutemühle. Auf einen Wasserspielplatz in der Region verbrachte die Gruppe ihren letzten Tag. Natürlich blieb an allen Tagen auch noch viel Zeit zum gemeinsamen Spielen.

Plätze sind immer schnell ausgebucht

„Gemeinsame Rituale sind gut für die Gruppendynamik“, sagt Frank Dei, der Leiter der Stadtjugendpflege. Er nennt als Beispiel einen Spruch vor dem gemeinsamen Essen. Am Ende des Tages gab es immer eine Rückmeldungsrunde, um das Programm bestmöglich anzupassen.

Die Aktiv-Woche ist sehr beliebt und die Plätze sind immer schnell ausgebucht. Laut Frank Dei möchten viele am liebsten länger bleiben. Konflikte oder Probleme wegen der Altersspanne der Teilnehmer, die von sechs bis zehn Jahre reicht, gibt es selten und werden sonst friedlich gelöst.

FSJler sind Teil des Teams

Viele Kinder sprechen auf SÜDKURIER-Nachfrage begeistert von der Aktiv-Woche und den einzelnen Ausflügen. „Ich fand alles toll und am besten war es im Wald“, sagt eines der Kinder. Insgesamt gefielen den Teilnehmern die Ausflüge sehr gut.

Das könnte Sie auch interessieren

Seit dem Start der Aktiv-Wochen gibt es auch festes Team, welches das Programm plant und leitet. Jedes Jahr sind auch junge Leute dabei, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Stadtjugendpflege machen und das Team unterstützen. Die Woche ist jedes Jahr ähnlich aufgebaut. Auch in den nächsten Wochen der Sommerferien gibt es noch einige Angebote der Stadtjugendpflege, wie zum Beispiel Erlebnis-Bogenschießen.

Weitere Termine des Sommerferien­programms und Infos gibt es im Internet.