Die Initialzündung, sich mit dem Themenkreis zu beschäftigen, hatte der 59-jährige Uwe Ladwig aus Wahlwies im April dieses Jahres. Er erzählt: „Beim Sortieren alter Unterlagen bin ich über das Musikhaus Schächle in Singen gestolpert. Als Schüler des Hegau-Gymnasiums kam ich täglich an dem kleinen Laden von Lydia Schächle vorbei. Ende der 1970er Jahre habe ich bei ihrem Sohn Willi ein Selmer Mark7 Tenorsaxofon gekauft.“

Er habe sich gefragt, was wohl aus dem Mann geworden war. „Und mir fielen die vielen Bands und Musiker der 1970er und 1980er Jahre ein. Getrieben vom Interesse an dieser Geschichte habe ich mich dann von Kontakt zu Kontakt gehangelt und beschlossen: Das gehört aufgeschrieben.“

Private Sammlungen und Tonbänder

Wie bei seinen vorherigen Büchern habe er unglaublich viele Gespräche geführt und in Büchern und alten Zeitungen nachgeschaut. Er durfte Bilder aus privaten Sammlungen fotografieren und bekam alte Tonband-Kassetten oder schon digitalisierte Aufnahmen.

Uwe Ladwig sagt: „Nur ganz wenige waren nicht bereit, Auskünfte zu erteilen. Meist waren die Menschen berührt, dass man sich noch an sie erinnert. Oft hatte ich auch mit den Witwen oder Angehörigen zu tun, die ohne zu zögern alles mitgeteilt und zur Verfügung gestellt haben, was noch vorhanden war.“

Bekannte Namen tauchen auf

Viele Musiker haben ihre Auftritte und Erlebnisse akribisch dokumentiert. Werner Gaiser ist einer von ihnen. Stockachs stellvertretender Bürgermeister war Organist des Falko Illing Sextetts. Auch der frühere Wahlwieser Schultes Karl Kuppel, ehemals Gitarrist und Saxofonist der Band Meteor, Peter Filz, damals Bassist von Meteor oder Carina Four, und Roland Drews, früher unterwegs im Duo Roland und Günther und heute bekannt als Kuony von Stocken, tauchen im Buch auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Uwe Ladwig sagt: „Livemusik wird leider immer mehr zur Nische. Konservenmusik von DJs oder das „So tun als ob“, also das Agieren zu Playbacks, ohne das zu Hörende selber produzieren zu können, ist billiger und einfacher.“

Der Autor war selbst von 1977 bis 1994 in der Tanzmusik-Szene als Schlagzeuger und Saxofonist aktiv. Seit 1992 ist er in den südbadischen Jazz involviert und leitet heute mehrere Ensembles. Sein Buch kann unter office@uwe-ladwig.de bezogen werden.