Zwischen etwa 14.30 und 15.30 Uhr konnten keine Züge fahren, da der defekte Triebwagen auf der eingleisigen Strecke bei Stahringen stand. Der Lockführer habe die Maschine notdürftig repariert, aber der Regionalzug habe dann nur mit etwa zehn Stundenkilometer weiterfahren können, erklärte ein Sprecher der Deutschen Bahn in Stuttgart auf Nachfrage. Die Schienen im dortigen Bereich gehören zur Infrastruktur der DB. Der defekte Zug sei ein VT-650 ein Dieseltriebwagen.