Dr. med. dent. Amelie Renz ist die Zahnärztliche Leiterin und ihr Ehemann Markus Renz Geschäftsführer des Zahnzentrum Bodensee. Beide sprechen mit dem SÜDKURIER über die Besonderheiten des Zahnzentrums und wie es dazu kam.

Dr. med. dent Amelie Renz ist die Zahnärztliche Leiterin des Zahnzentrum Bodensee.
Dr. med. dent Amelie Renz ist die Zahnärztliche Leiterin des Zahnzentrum Bodensee. | Bild: Zahnzentrum

Von hier oben hat man einen fantastischen Ausblick über die Stadt Singen. Jeder Behandlungsstuhl offenbart dem Patienten einen herrlichen Ausblick. Frau Dr. Renz, was erwartet die Patienten hier oben aus zahnärztlicher Sicht?

Dr. Renz: Das gesamte Spektrum der Zahnmedizin. Wir können hier alle Leistungen unter einem Dach anbieten. Eine aus herkömmlichen Arztpraxen bekannte Vorgehensweise mit Überweisungen zu Fachzahnärzten gibt es bei uns nicht. Bei uns arbeiten mehrere unterschiedlich spezialisierte Zahnärzte zusammen. Jedes Fachgebiet ist also mit einem Spezialisten abgedeckt.

Wie sieht konkret ein Beispiel dazu aus?

Dr. Renz: Die Mutter erhält eine professionelle Zahnreinigung, während dessen bekommt ein Kind eine Zahnfüllung und die zwei anderen eine kieferorthopädische Behandlung. Was bisher in drei verschiedenen Praxen stattgefunden hat, können wir hier zusammen unter einem Dach anbieten.

Wo liegen die Schwerpunkte der zahnärztlichen Behandlungen im Zahnzentrum Bodensee?

Dr. Renz: Wir sind grundsätzlich auf alles eingestellt und können jedem Patienten gerecht werden und jede Art von Behandlung bei entsprechender Indikation anbieten.

In unserem Milchzahnclub werden die jüngeren Patienten kindgerecht behandelt. Mit unserer Kinderzahnärztin haben wir eine sehr nette und einfühlsame Mitarbeiterin im Team. Gesunde Milchzähne sind nämlich die Grundlage für ein Leben mit gesunden Zähnen. Deshalb ist es uns wichtig, besonders Kinder frühzeitig zahnärztlich zu betreuen. Auch hier ist ein rechtzeitiges Zusammenspiel zwischen Zahnarzt und Kieferorthopäde sehr wichtig und bei uns unkompliziert möglich.

Weitere Schwerpunkte liegen in der Kieferorthopädie, auch für Erwachsene, in der Oralchirurgie mit Schwerpunkt Implantologie und in der ästhetischen Zahnmedizin mit beispielsweise Bleaching.

Den fantastischen Blick über die Stadt Singen gibt es im Zahnzentrum Bodensee kostenlos dazu.
Den fantastischen Blick über die Stadt Singen gibt es im Zahnzentrum Bodensee kostenlos dazu. | Bild: Zahnzentrum

Wie kam es zu der Idee, in Singen ein Zahnzentrum dieser Größe – 14 Behandlungszimmer und insgesamt 1300 Quadratmeter Praxisfläche – anzusiedeln?

Dr. Renz: Eigentlich hatten mein Mann Markus und ich schon länger diese Idee, wir wollten etwas Großes und Neues machen. Hier im Hegau Tower ließ sich das Ganze dann realisieren. Ich habe in einer ähnlichen Groß-Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie mehrere Jahre gearbeitet. Das Konzept der kurzen Dienstwege und der direkte Austausch zwischen den Ärzten inspirierte und prägte mich.

Markus Renz: Sehr gute Praxen gibt es viele in Singen und Umgebung. Wir bringen mit dem Zahnzentrum Bodensee ein neues Angebot in die Stadt. Weil sich jeder auf sein Fachgebiet fokussieren kann, sind wir überzeugt davon, eine überdurchschnittliche Qualität anbieten zu können. Da alle zusammenarbeiten, kommt es erst gar nicht zu Konkurrenzsituationen, die es unter verschiedenen Praxen geben kann. Bei uns stehen ganz klar die Medizin und die Patienten im Vordergrund.

Schöne Zähnen bedeuten ein schönes Lächeln, aber was bedeuten gesunde Zähne für das Wohlbefinden der Menschen?

Dr. Renz: Gesunde Zähne sind extrem wichtig. Mit einer Grunderkrankung wie Parodontitis oder Karies gibt es immer auch eine Entzündung im Körper. Wenn die Zähne gesund sind, kann der Körper mit anderen Krankheiten sehr viel besser umgehen. Aber auch ästhetisch schöne Zähne tragen zu einem guten Wohlbefinden, besonders für die Psyche, bei.

Fragen: Sandra Bossenmaier

Das Zahnzentrum Bodensee im Hegau Tower in Singen ist ab dem 14. Oktober geöffnet. Termine können ab sofort via Telefon, per Email oder über die Homepage vereinbart werden. Unter http://www.zahnzentrumbodensee.de gibt es auch weitere Informationen zur Rund-Um-Versorgung der Zähne und das gesamte Team wird vorgestellt.