Bei den Bauarbeiten an der Konstanzer Brücke sind unter den bestehenden Übergangskonstruktionen Asbestfaserplatten gefunden worden. Wie die Pressestelle der Stadtverwaltung Radolfzell mitteilt, seien diese Asbestfaserplatten nicht in den Bestandsunterlagen vermerkt gewesen. Die Mineralfaser Asbest gilt als gesundheitsgefährdend und kann Krebs auslösen.

Nach Informationen des Bundesumweltamts sind seit 31. Oktober 1993 in Deutschland die Herstellung, das In-Verkehr-bringen und die Verwendung von Asbest und asbesthaltigen Produkten verboten. Der Asbestverbrauch in Deutschland betrug in den Jahren 1950 bis 1985 etwa 4,4 Millionen Tonnen. Asbest wurde zu weit mehr als 3000 unterschiedlichen Produkten verarbeitet.

Baustelle wird für zirka eine Woche ruhen

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, seien die Platten der Konstanzer Brücke fachgerecht ausgebaut und entsorgt worden. Allerdings bremst der Fund die Bauarbeiten aus, die für Mai geplante Maßnahme habe nicht wie geplant durchgeführt werden können. Die Fachfirma wolle mit der Montage der Übergangskonstruktion aufgrund anderweitiger Terminverpflichtungen nun erst Anfang Juni und damit fünf Wochen später als vorgesehen beginnen. Da die vorbereitenden Arbeiten für den Einbau der Übergangskonstruktion zeitnah abgeschlossen seien, werde die Baustelle für zirka eine Woche ruhen.

Öffnung der Brücke ist für Anfang August geplant

Die erhöhten Entsorgungskosten können voraussichtlich durch Einsparungen bei anderen Positionen mit dem bestehenden Projektbudget abgedeckt werden, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt. Die Bauverwaltung der Stadt hat die Kosten für die Sanierung mit rund 560 000 Euro veranschlagt. Die Öffnung der Brücke ist für Anfang August geplant.

Ursprünglich war das Ende der Sanierungsarbeiten mit Ende Juni angegeben. Damit können Schüler von Teggingerschule, Gerhard-Thielcke-Realschule und Friedrich-Hecker-Gymnasium die Konstanzer Brücke auf dem Rad und in den Bussen erst wieder nach den Sommerferien als direkte Verbindung in Anspruch nehmen. Mit der Sanierung ist auch eine neue Verkehrsführung verbunden.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.