Der Samstag in Konstanz. Selten gab die Stadt ein weniger einheitliches Bild ab als an diesem Tag der Einheit, dem 3. Oktober 2020. Das lag nicht nur am Wetter, das am Vormittag arg winterlich daherkam, um sich ab Nachmittag in einem spätsommerlichen Mantel zu präsentieren.

Am Morgen wurden die Grenzen zwischen Deutschland und der Schweiz streng kontrolliert.
Am Morgen wurden die Grenzen zwischen Deutschland und der Schweiz streng kontrolliert. | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud
Regen, Sturm, Kälte: So begann der Samstag.
Regen, Sturm, Kälte: So begann der Samstag. | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud

Nein, es waren vor allem die geschätzt 6000 Menschen, die sich in zwei Lager trennten und die unterschiedlicher nicht hätten sein können: hier die Querdenker, die sich gegen Corona-Bestimmungen zur Wehr setzen und in deren Reihen nicht selten extreme Meinungen vorherrschen; dort die Gegendemonstranten, die in einem überparteilichen Bündnis zu zahlreichen Kundgebungen aufriefen. Wir haben die Bilder eines denkwürdigen Tages.

Die zwei Ingenieure Peter Gentner aus Konstanz (links) und Ralf Behling aus München sind befreundet. Für sie steht fest: „Wir haben ein Problem mit Menschen, die sich und andere gefährden. Die Wissenschaft gibt richtige Antworten.“
Die zwei Ingenieure Peter Gentner aus Konstanz (links) und Ralf Behling aus München sind befreundet. Für sie steht fest: „Wir haben ein Problem mit Menschen, die sich und andere gefährden. Die Wissenschaft gibt richtige Antworten.“ | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud
Im Stadtgarten zeigten diese Menschen mit Masken offen ihre Meinung über Rassisten zur Schau.
Im Stadtgarten zeigten diese Menschen mit Masken offen ihre Meinung über Rassisten zur Schau. | Bild: Schuler, Andreas
Vor der Bühne der Querdenker saß dieser Mann. Auch er spricht sich gegen das Tragen eines Mundschutzes aus.
Vor der Bühne der Querdenker saß dieser Mann. Auch er spricht sich gegen das Tragen eines Mundschutzes aus. | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud
Konstanz ist bunt: Bei dieser Demonstration waren Vertreter fast aller politischer Parteien vertreten. Ziel war der Münsterplatz, wo eine Kundgebung stattfand.
Konstanz ist bunt: Bei dieser Demonstration waren Vertreter fast aller politischer Parteien vertreten. Ziel war der Münsterplatz, wo eine Kundgebung stattfand. | Bild: Schuler, Andreas
„Ich bin kein Nazi.“ Dieser Querdenker aus Mannheim fordert jedoch das Ende der Mundschutzpflicht.
„Ich bin kein Nazi.“ Dieser Querdenker aus Mannheim fordert jedoch das Ende der Mundschutzpflicht. | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud
Omas gegen rechts – auch diese Bewegung war am Samstag unterwegs.
Omas gegen rechts – auch diese Bewegung war am Samstag unterwegs. | Bild: Schuler, Andreas
Dieser Mann namens Robert Franz hielt im Stadtgarten einen Vortrag zum Thema Immunsystem. Er glaubt offenbar nicht an Corona und die Gefahr, die von dem Virus ausgeht. Er kam im Outfit eines Neandertalers auf die Bühne, um damit zu zeigen, dass ein gesundes Immunsystem Corona nichts anhaben könne.
Dieser Mann namens Robert Franz hielt im Stadtgarten einen Vortrag zum Thema Immunsystem. Er glaubt offenbar nicht an Corona und die Gefahr, die von dem Virus ausgeht. Er kam im Outfit eines Neandertalers auf die Bühne, um damit zu zeigen, dass ein gesundes Immunsystem Corona nichts anhaben könne. | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud
Diese drei Konstanzer Studenten wollten Flagge zeigen gegen Ausgrenzung und Rassismus.
Diese drei Konstanzer Studenten wollten Flagge zeigen gegen Ausgrenzung und Rassismus. | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud
In der Nacht auf Samstag wurden Sprüche im gesamten Stadtgebiet auf die Gehwege gesprüht.
In der Nacht auf Samstag wurden Sprüche im gesamten Stadtgebiet auf die Gehwege gesprüht. | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud
In der Nacht auf Samstag wurden Sprüche im gesamten Stadtgebiet auf die Gehwege gesprüht.
In der Nacht auf Samstag wurden Sprüche im gesamten Stadtgebiet auf die Gehwege gesprüht. | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud
In der Nacht auf Samstag wurden Sprüche im gesamten Stadtgebiet auf die Gehwege gesprüht.
In der Nacht auf Samstag wurden Sprüche im gesamten Stadtgebiet auf die Gehwege gesprüht. | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud
Matthias Nedele aus Reutlingen: „Corona ist nur wie eine Grippe. Masken bringen nichts. Unsere Freiheit ist mir wichtig.“
Matthias Nedele aus Reutlingen: „Corona ist nur wie eine Grippe. Masken bringen nichts. Unsere Freiheit ist mir wichtig.“ | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud
Klare Botschaft: Maske gegen Corona, Abstand zu Antisemiten.
Klare Botschaft: Maske gegen Corona, Abstand zu Antisemiten. | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud
Der Antisemitismusbeauftragte des Landes Baden-Württemberg, Michael Blume, sprach auf dem Münsterplatz.
Der Antisemitismusbeauftragte des Landes Baden-Württemberg, Michael Blume, sprach auf dem Münsterplatz. | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud
Corona-Lüge? Mut zur Wahrheit? Im Stadtgarten war dieser Mann unterwegs. Auf welchen Beweisen sich seine Theorie stützt, konnte er nicht sagen.
Corona-Lüge? Mut zur Wahrheit? Im Stadtgarten war dieser Mann unterwegs. Auf welchen Beweisen sich seine Theorie stützt, konnte er nicht sagen. | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud
Vincent Fietzek von der Konstanzer Jungen Union: „Es ist wichtig zu zeigen, dass wir mehr sind als die Querdenker. Gesicht zeigen ist für mich selbstverständlich.“
Vincent Fietzek von der Konstanzer Jungen Union: „Es ist wichtig zu zeigen, dass wir mehr sind als die Querdenker. Gesicht zeigen ist für mich selbstverständlich.“ | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud
Vertreter der Grünen zogen durch den Stadtgarten.
Vertreter der Grünen zogen durch den Stadtgarten. | Bild: Schuler, Andreas
Diese junge Menschen halten mit ihrer Meinung nicht hinterm Berg,
Diese junge Menschen halten mit ihrer Meinung nicht hinterm Berg, | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud
Im gesamten Stadtgebiet waren einige hundert Polizisten unterwegs.
Im gesamten Stadtgebiet waren einige hundert Polizisten unterwegs. | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud
Gerry Mayr, der Konstanzer Initiator der Menschenkette, war auf Klein Venedig ein gefragter Mann für die Medien. „Wir wollen Liebe. Jeder einzelne Mensch zählt“, sagte er am Abend.
Gerry Mayr, der Konstanzer Initiator der Menschenkette, war auf Klein Venedig ein gefragter Mann für die Medien. „Wir wollen Liebe. Jeder einzelne Mensch zählt“, sagte er am Abend. | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud
Jochen Cornelius-Bundschuh, Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Karlsruhe, sprach am Münsterplatz zu den Menschen. Seine Botschaft: „Freiheit gibt es nicht ohne Verantwortung für die anderen.“
Jochen Cornelius-Bundschuh, Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Karlsruhe, sprach am Münsterplatz zu den Menschen. Seine Botschaft: „Freiheit gibt es nicht ohne Verantwortung für die anderen.“ | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud
Die Vertreter der Kreuzdenker, eine christliche Glaubensgemeinschaft, verteilten im Stadtgebiet Zettel mit ihrer Botschaft, die da lautete: „Der Mensch braucht Frieden und Gott. Das geht nur über Jesus Christus.“
Die Vertreter der Kreuzdenker, eine christliche Glaubensgemeinschaft, verteilten im Stadtgebiet Zettel mit ihrer Botschaft, die da lautete: „Der Mensch braucht Frieden und Gott. Das geht nur über Jesus Christus.“ | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud
Kreuzdenker – eine christliche Glaubensgemeinschaft machte in der Innenstadt Werbung in eigener Sache.
Kreuzdenker – eine christliche Glaubensgemeinschaft machte in der Innenstadt Werbung in eigener Sache. | Bild: Andreas Schuler/Marcel Jud

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €