Nur noch wenige Tage, dann wird in Gaienhofen ein neuer Rathauschef gewählt: Am Sonntag, 23. Oktober, findet die Bürgermeisterwahl statt. Dass die Wahl eine Änderungen bringen wird, steht bereits jetzt fest, denn der amtierende Rathauschef Uwe Eisch tritt nach 24 Jahren Amtszeit nicht mehr an. Wer auf ihn folgt, wird sich aber noch zeigen.

Zur Wahl stehen sechs Kandidaten – nach der Reihenfolge auf dem Stimmzettel Fatih Cicek aus Amtzell, Frank Schweitzer aus Zürich, Samuel Speitelsbach aus Ravenstein, Andreas Werft aus Gaienhofen, Derya Yildirim aus Radolfzell und Heiko de Vita aus Pfinztal.

Ab wann geht es zur Wahlurne?

Wie die Gemeinde auf SÜDKURIER-Nachfrage informiert, sind 2691 Bürger wahlberechtigt. Sie haben am Sonntag von 8 bis 18 Uhr die Möglichkeit, die Wahllokale aufzusuchen. Zu finden sind diese in der Grundschule Horn und in der Hermann-Hesse Schule in Gaienhofen.

Das könnte Sie auch interessieren

Beatrice Roth, die die Wahlleitung übernimmt, erklärt zudem, es gebe zwei Briefwahlbezirke. Dies sei schon bei der jüngsten Landtagswahl und Bundestagswahl so gewesen und reiche aus. Stand Donnerstagmorgen seien 685 Mal Briefwahlunterlagen beantragt worden.

Wann folgt das Ergebnis?

In den vergangenen zwei Bürgermeisterwahlen hatten sich recht viele Gaienhofener auf den Weg zur Wahlurne gemacht. 2014 lag die Wahlbeteiligung bei rund 64 Prozent, 2006 waren es sogar über 74 Prozent. Uwe Eisch setzte sich damals jeweils gegen einen Gegenkandidaten durch.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie viele Bürger am kommenden Sonntag ihre Stimme abgeben, wird sich noch zeigen. Fest steht aber schon einmal, wie die Ergebnisse verkündet werden sollen: Voraussichtlich ab 19 Uhr will die Gemeinde sie in der Höri-Halle an einer Leinwand anzeigen – „wobei es erfahrungsgemäß auch etwas später werden kann“, so Beatrice Roth.

Was, wenn es am Sonntag kein Ergebnis gibt?

Sollte im ersten Wahldurchgang kein Kandidat die absolute Mehrheit erhalten, würde ein zweiter Wahldurchgang stattfinden – geplant ist dieser zwei Wochen später am 6. November.

Für diesen könnten sich dann auch noch einmal neue Kandidaten bewerben. „Die Bewerbungsfrist beginnt direkt am nächsten Wochentag, also am 24. Oktober, und endet am 26. Oktober um 18 Uhr“, erklärt Beatrice Roth.