Zwei Jahre musste die beliebte Sportlerehrung der Stadt Engen Corona- bedingt ausfallen. Nun konnte das Highlight eines Sportlerjahres endlich wieder stattfinden. 49 Sportlerinnen und Sportler durften in acht Sportarten verdiente Anerkennung erfahren. Es wurden mehrere Anerkennungs- und zahlreiche Sportpreise sowie ein Sonderpreis verliehen. Musikalische umrahmte Musiklehrer Thomas Mertens und seine Schülerin Letizia Kopp den Abend.

Mit einer mitreißenden Tanzvorführung begeisterte das Tanzstudio „Colours of dance“ aus Singen und durch das Programm führten souverän und locker Isabel Meier-Lang und Phillipp Gaiser, beide „Eigengewächse“ des TV Engen. Nicht nur für die Sportlerinnen und Sportler, sondern auch für die Stadt Engen sei die Sportlerehrung ein Höhepunkt im Laufe jeden Jahres, betonte Bürgermeister Johannes Moser in seiner Begrüßungsrede. „Bekommen wir doch an diesem Abend auch ein positives Feedback für unser Engagement bei der Bereitstellung der Sportanlagen und finanzielle Unterstützung der Vereine.

Mit einer beeindruckenden Tanzvorführung begeisterte die Gruppe des Tanzstudios „Colors of dance“ bei der Sportlerehrung in ...
Mit einer beeindruckenden Tanzvorführung begeisterte die Gruppe des Tanzstudios „Colors of dance“ bei der Sportlerehrung in Engen. | Bild: Jürgen Waschkowitz

„Nicht nur deshalb sind wir stolz auf euch und eure Erfolge sowie auf eure Repräsentation unserer Stadt bei allen euren Auftritten. Ihr seid gleichermaßen positive Botschafter und Vorbilder.“ Großen Dank zollte der Bürgermeister allen Beteiligten, „die auch in der Corona bedingten Ausfallzeit dafür gesorgt haben, dass sportliche Aktivitäten und Motivation erhalten blieben. Sie haben Spontanität und Kreativität in dieser Krisenzeit gezeigt. Spaltung wurde verhindert, Gemeinschaft gefördert, wie die erst kürzlich wieder gut besuchten Sportveranstaltungen bewiesen haben“, zeigte sich der Bürgermeister überzeugt.

Disziplinen und Gast

Als ein emotionales Wiedersehen erwies sich der Auftritt des Mittelstreckenläufers Timo Benitz bei der Sportlerehrung. Beim TV-Engen hatte der sportliche Werdegang seinen Anfang und als Deutscher Meister und hochkarätiger Motivator präsentierte sich der selbstbewusste Sportler bei seinem Vortrag als Ehrengast. Er selbst wurde schon 2001 für seine Anfangserfolge als jugendlicher Sportler in Engen geehrt.

Stargast berichtet über seinen Werdegang

Sein Weg vom jugendlich begeisterten Sportler mit hohen Ambitionen sei nicht immer frei von Schwierigkeiten und Rückschlägen gewesen, stellte Timo Benitz in seinem Werdegang vor. Aber er sei geprägt gewesen von dem unbändigen Willen zum Erfolg und der Erfahrung, vertraue auf deine eigenen Fähigkeiten und weniger den Wünschen speziell der Bundestrainer.

Das könnte Sie auch interessieren

„Es war nicht immer einfach, Berufswunsch und Erfolg im Sport in Einklang zu bringen“, gab Timo Benitz zu. „Du musst aber Vertrauen in dich selbst haben und überzeugt sein, das Richtige zu tun, wenn es nötig ist“, motivierte die Sportler. „Ich bin zufrieden mit meinen Entscheidungen und wünsche das euch auch, wenn ihr einmal auf euren Lebensweg zurückschauen könnt“, motivierte er.

Timo Benitz, Deutscher Meister über die Mittelstreckendistanz, war Gastredner.
Timo Benitz, Deutscher Meister über die Mittelstreckendistanz, war Gastredner. | Bild: Jürgen Waschkowitz

Zusammen mit Bürgermeister Johannes Moser und den beiden Moderatoren des Abends zeichnete der Ehrensportler die Sportlerinnen und Sportler der Stadt Engen für ihre besonderen Leistungen in den verschiedenen Bereichen aus. Vorgestellt wurden jeweils die besonderen Leistungen und die dazu gehörende Arbeit ihrer Trainer.

Ein Höhepunkt des Abends war die Auszeichnung der Futsalspielerinnen des Hegauer FV, wobei ein Teil der Mannschaft, derzeit zum Spiel um den Aufstieg in die Bundesliga in Karlsruhe, digital zugeschaltet wurde. Zwei Sportlerinnen konnten für ihre mehrmaligen Auszeichnungen speziell geehrt werden und einen Sonderpreis gab es für den langjährigen Einsatz von Winfried Herzig, leidenschaftlicher und langjährigen Trainer in der Leichtathletikabteilung des TV Engen.