Nachdem im Jahr 2015 die ersten 16 Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg, darunter auch die Stadt Engen als einzige Kommune im Landkreis Konstanz, von der Arbeitsgemeinschaft Netzwerk Familie das Prädikat „Familienbewusste Kommune Plus“ verliehen wurde, stellte sich die Stadt nun nach vier Jahren der Rezertifizierung, wie es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung heißt.

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt liegt das Ergebnis vor: Dabei habe Engen das bereits gute Ergebnis von 2015 mit 65 Prozent der erreichbaren Punkte sogar übertreffen können, wie es in der Pressemitteilung heißt. Im Jahr 2020 wurden 69 Prozent erreicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Um das Prädikat erhalten zu können, wären für die Größenklasse Engens lediglich 50 Prozent der erreichbaren Punkte notwendig gewesen. Besonders gut abgeschnitten hat die Stadt Engen in den Handlungsfeldern Bildung (89 Prozent), Standortfaktor familienbewusste Kommune (85 Prozent), Freizeit und Kultur (81 Prozent) sowie Vereinbarkeit Beruf und Familie (78 Prozent). „Die Stadt Engen darf sich nun bis Ende 2023 weiterhin familienbewusste Kommune Plus nennen“, heißt es stolz in der Pressemitteilung.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €