Im Verkehrsverein Eigeltingen gibt es 20 Vermieter und 23 passive Mitglieder. Alois Fritschi, Bürgermeister und Vorsitzender, wünscht sich neue, junge Vermieter. Auch das Angebot „Ferien auf dem Bauernhof“ würde noch fehlen.

Jedoch gibt es ein vielfältiges touristisches Angebot in Eigeltingen und Nachbarschaft, welches selbst Einheimische nicht vermuten würden. Das soll sich ändern. Der Gemeinderat stimmte zu, dass die Firma „Blue 360“, vertreten durch Achim Mende, eine spezielle Internetpräsenz erarbeitet: www.eigeltingen360.de.

Achim Mende beflog alle Gemeinden der Region Konstanz-Bodensee-Hegau. Einige Punkte der virtuellen Panoramatour Eigeltingen 360 sind bereits eingestellt. So können sich Touristen schon vorab ein Bild machen.

Simone Roth wurde bei der Hauptversammlung als Beisitzerin wiedergewählt, ebenso die stellvertretende Vorsitzende, Sonja Martin.

Simone Roth ist Inhaberin der Bodensee-Bonbon-Manufaktur. Sie berichtete, dass viele Besucher von Eigeltingen begeistert seien. Wertschätzung erfahre, dass in Eigeltingen nicht der Trubel herrsche wie am Bodensee. Alois Fritschi erzählte von Günther Oettinger, der von der Lochmühle begeistert gewesen sei. Zudem sei der Premiumwanderweg Krebsbachputzer ein Publikumsmagnet, der nicht nur Tagesgäste anlocke.

Touristen wollen auch essen und trinken. Darum freute sich Alois Fritschi, dass im Gasthaus Adler wieder eine Vesperstube und Zimmer entstehen sollen. Auch für den Mönchshof im Ortsteil Münchhöf gebe es einen Interessenten für die Nachfolge. In beiden Fällen bedürfe es aber großer finanzieller Investitionen und unternehmerischen Engagements sowie Durchhaltevermögen im Überwinden von bürokratischen Hürden, so Fritschi.

Pro Tag würden mehr als 2500 Fahrzeuge durch Eigeltingen fahren, damit lohne sich auch eine Tankstelle mit Waschstraße.