Unter den Toten der Flugzeugkollision von 2002 waren viele Kinder aus Baschkortostan in Russland. Ihre Angehörigen erlebten am Bodensee, wo sie nach Spuren ihrer Liebsten suchten, die schwerste Zeit ihres Lebens. Katharina Martin und ihr Mann Andreas Martin stehen den Hinterbliebenen bei, bis heute.

Video: Hilser, Stefan

Sie engagieren sich im Verein „Brücke nach Ufa“. Daraus entstand ein gutes Stück Völkerverständigung. An der Absturzstelle in Brachenreuthe, wo Künstlerin Andrea Zaumseil mit der „Zerrissenen Kette“ Andenken und Kunstwerk schuf, halten sie im Video ein Plädoyer für Frieden und gegen den Krieg.

Rund um den Flugzeugabsturz 2002