Die Rettungskräfte wurden am Sonntag um kurz vor 11 Uhr alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits zahlreiche Besucher unterwegs, um das Naturschauspiel an Deutschlands höchsten Wasserfällen zu bestaunen und die Eindrücke der über sieben Kaskaden in die Tiefe stürzenden Wassermassen mit ihren Fotoapparaten, Smartphones und Videokameras festzuhalten.

Ein tosender Abgrund von 30 Metern

Einem 33 Jahre alten Besucher asiatischer Herkunft schien der Blick von den befestigten Wegen aus offensichtlich nicht spektakulär genug. Auf der Suche nach, wie er später selbst aussagte, "einem Standort, um ein besonders schönes Video zu machen", verließ er die gesicherten Wege. Irgendwo im Bereich der Scheffelbrücke, etwa auf halber Höhe der Wasserfälle, rutschte der Mann auf den glitschigen Steinen ab und stürzte ins Wasser. Aus eigener Kraft konnte sich der Mann an Büschen und Ästen festklammern und sich an den Rand der Wasserfälle retten. Die Wassermassen stürzen an dieser Stelle gut 30 Meter in die Tiefe.

Feuerwehr mit 18 Mann im Einnsatz

Die alarmierte Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften ausrückte, konnte den Mann schließlich aus dem Wasser ziehen und ihn an den Rettungsdienst des Roten Kreuzes übergeben. Bei seinem Sturz zog sich der Mann, der nach Polizeiangaben auch alkoholisiert war, mehrere Schürfwunden sowie eine leichte Unterkühlung zu.

Videokamera ein Opfer der Wassermassen

Einen filmischen Beweis, dass er die Wasserfälle besucht hat, kann der Mann übrigens nicht mehr liefern. Neben den Schuhen, die er beim Sturz ins Wasser verlor, ist auch die Videokamera, mit der er die Wasserfälle spektakulär für die Familie und Freunde dokumentieren wollte, mit den Wassermassen in die Tiefe gestürzt.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.