Aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen und der verschärften Verordnungen von Bund und Land muss der Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht nun doch abgesagt werden. Ein strenges und sehr detailliertes Hygienekonzept sowie eine beschränkte Besucherkapazität sollten für bestmögliche Sicherheit und weitestgehend unbeschwerten Genuss sorgen.

Rückerstattung möglich

Gäste, die bereits Tickets gebucht haben, können sich nun zwischen der Rückerstattung ihres Geldes oder einem Gutschein mit Frühbuchervorteil für den Weihnachtsmarkt 2021 entscheiden.Da bereits mehr als 10.000 Buchungen für den Weihnachtmarkt in diesem Jahr eingegangen sind, könne die Rückabwicklung einige Zeit in Anspruch nehmen, so der Tourismus-Verband.

Das könnte Sie auch interessieren

Als einzigartiges Weihnachtsdorf unter den steinernen Viaduktbögen der Höllentalbahn hatte sich der Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht in den vergangenen Jahren präsentiert. Rund 40 Aussteller nahmen teil.

Das Schlendern durch das Weihnachtsdörfle fällt dieses Jahr leider aus. Bild: Gerold Bächle
Das Schlendern durch das Weihnachtsdörfle fällt dieses Jahr leider aus. Bild: Gerold Bächle

Starttermin wäre der 26. November gewesen. Jetzt fällt die Veranstaltung aus, auch wenn die Verantwortlichen zuletzt mit Hochdruck ein detailliertes Marktkonzept erarbeitet hatten, das mit strengen Sicherheits- und Hygieneregeln und begrenzter Besucherkapazität (1300 pro Zeitfenster) einen weitestgehend unbeschwerten Besuch ermöglichen sollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Thorsten Rudolph, Geschäftsführer der Hochschwarzwald Tourismus GmbH bedauert die Absage. „Aufgrund der Corona-Entwicklung in den vergangenen zwei Wochen ist jedoch ein Weihnachtsmarkt nicht mehr durchführbar, die Gesundheit und Sicherheit der Menschen hat oberste Priorität.“

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €