Nach Polizeiangaben lieft am Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr eine Mutter mit ihrer vierjährigen Tochter an der Hand und einem weiteren vier Monate alten Kind im Kinderwagen, auf einem Fußweg vom Parkhaus in Richtung "Haus der Natur". An einer Engstelle kam der Frau ein älterer Mann entgegen. Da die Mutter mit ihren Kindern zuerst an der Engstelle war und die Frau des Mannes bereits wartete, um sie durch durchzulassen, ging sie davon aus, dass auch der Mann warten wird, bis sie mit ihren Kindern passiert hatte. Dem war jedoch nicht so. Der ältere Mann ging einfach weiter und musste somit direkt an der vierjährigen Tochter der Geschädigten vorbeigehen. Als der Mann auf Höhe des Mädchens war, drehte er sich ruckartig und aggressiv um, sodass er der Kleinen dabei versehentlich mit einem Skistock ins Gesicht schlug. Das Kind wurde im Gesicht getroffen, trug aber glücklicherweise eine Skibrille und wurde aus diesem Grund nicht verletzt. Es fing jedoch ängstlich zu weinen an. Als die Mutter den Mann daraufhin zur Rede stellen wollte, wurde sie beleidigt und übel beschimpft. Daraufhin wollte ihn die Geschädigte mit ihrem Handy fotografieren, worauf sie von dem Mann zwei Faustschläge gegen den Kopf erhielt. Die Frau wurde dabei leicht verletzt. Zeugen hatten den Vorfall beobachtet und sich später das Kennzeichen des aggressiven Zeitgenossen notiert. Weitere Ermittlungen folgen.