Am Montag gegen 19.45 Uhr befuhr ein 59-jähriger Mann mit seinem Wagen die Kreisstraße im Eisenbacher Ortsteil Schollach, als er mit einem auf der Fahrbahn befindlichen Rind frontal kollidierte. „Die Jungkuh hatte sich kurze Zeit zuvor losgerissen, durchbrach den Weidezaun und lief danach auf die Fahrbahn. Der herannahende Autofahrer erblickte das dunkle Tier zu spät und konnte nicht mehr ausweichen“, informierte ein Polizeisprecher.

Der Autofahrer erfasste die Kuh mit seinem Wagen frontal, woraufhin diese durch die Wucht des Aufpralls über das Autodach geschleudert wurde. Der Fahrer zog sich durch den Unfall schwere Gesichtsverletzungen zu und musste vom Rettungsdienst in eine Spezialklinik nach Freiburg gebracht werden. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

„Die Kuh berappelte sich nach dem Vorfall, stand auf und ließ sich wieder in den Stall bringen“, informierte der Polizeisprecher weiter. Die Kuh kam dem Sprecher zufolge mit einigen Blessuren davon.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen zu dem Unfall aufgenommen und bittet eventuelle Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer 07651/933 60 zu melden.