Bitte anschnallen und den Blinker setzen: Ab sofort hat die Kindergruppe „Aufwind – Kinder von suchtbelasteten Familien“ ein eigenes Auto. Der Siebensitzer wurde vor allem angeschafft, um die Kinder in die jeweiligen Gruppen in Radolfzell und Singen zu bringen und danach wieder sicher nach Hause zu begleiten. Sie wohnen im gesamten Landkreis Konstanz und müssen daher zum Teil lange Anfahrtswege hinter sich bringen, was ohnehin nur älteren Kindern und Jugendlichen zuzumuten ist.

Viele Kinder konnten nicht abgeholt werden

Das war bisher nicht möglich, was die Arbeit der Suchtfachleute und Psychologen zum Teil schwierig machte. Nicht allen Kindern war es möglich, zu den stationären Gruppen in Radolfzell und Singen zu kommen. „Viele Kinder konnten wir deshalb gar nicht betreuen“, berichtete Jana Klaiber von der Fachstelle Sucht küzlich bei der feierlichen Übergabe des Fahrzeugs. Das wird sich nun ändern. Nun können die betreuten Kinder von zu Hause abgeholt werden, was den Mitarbeitern der Fachstelle Sucht gleichzeitig ein besseres Bild von ihrem Umfeld gibt. Auf diese Weise kann die Hilfe nun besser auf die Gegebenheiten abgestimmt werden, erklärte Lars Kiefer, Leiter der Fachstelle Sucht in Singen.

Das könnte Sie auch interessieren

Möglich wurde der Kauf des Fahrzeugs nur durch die Unterstützung von Außen. Finanziert wurde das Fahrzeug zur einen Hälfte durch die Erika und Werner Messmer-Stiftung und zur anderen durch zahlreiche private Spender aus der Region. Für die Messmer-Stiftung war der Antrag auf Hilfe ein sinnvoller Hinweis. „Wir haben schnell erkannt, dass hier Unterstützung notwendig ist“, sagte Arnulf Heidegger bei der Übergabe des Fahrzeuges.

Das könnte Sie auch interessieren

Umso erfreuter zeigte man sich bei der Stiftung, dass das Auto nun kurzfristig lieferbar war und damit sofort einsatzbereit ist. Auf die Unterstützung von Spendern ist man auch weiterhin bei der Fachstelle Sucht angewiesen. Denn der Unterhalt des Fahrzeuges kann nur durch weitere Spenden abgedeckt werden. Die Fachstelle Sucht erhält zudem noch finanzielle Unterstützung durch den Landkreis Konstanz.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €