Alles ist selbst getextet und komponiert: Für die Spendenaktion „Wir brauchen ein Dach über dem Kopf“ des Fasnachtsmuseums Schloss Langenstein gibt es mit einem Lied jetzt weitere prominente Unterstützung. Norbert Heizmann (Ukulele/Gesang), Nese Erikli (Gesang), Michael „Fish“ Maisch (Gitarre/Trompete) sowie Walther Stoll (Akkordeon) spielen und singen einen Corona-Fasnachts-Blues. Museumspräsident Michael Fuchs stand hinter der Kamera und hat das Video produziert.

Videoproduktion war eine Herausforderung

Wegen Corona haben alle vier den Song separat eingespielt. Michael Fuchs, der vom Lied begeistert ist, erklärt, dass nacheinander alle vier in seiner Gartenhütte am selben Platz gesessen hätten. Die Dreharbeiten hätten einen Tag lang gedauert. „Das Synchronisieren war eine Herausforderung“, sagt Fuchs über den Videoschnitt.

Video: Michael Fuchs

Aber wie entstand die Idee eigentlich?

Recht spontan auf jeden Fall. Landtagsabgeordnete Nese Erikli und Michael Fuchs sprachen über Unterstützung für den Neubau. „Ich hatte direkt eine Idee und wusste mit wem ich das machen wollte“, erzählt die Grünen-Politikerin. Sie habe dann mit dem bekannten Konstanzer Fasnachter Norbert Heizmann gesprochen.

Nese Erikli singt im Video.
Nese Erikli singt im Video. | Bild: Michael Fuchs

Von den Gesprächen am Mittwoch vor einer Woche bis zum Aufnahmetag am folgenden Sonntag vergingen nur wenige Tage. Beide besprachen den Text, den er dann in Reimform brachte. „In dem Video steckt viel Herzblut“, fasst sie zusammen. „Der Text rührt die Menschen, die sich nach Normalität sehnen. Er ist lustig und auch melancholisch.“

Die Melodie gab es bereits

Norbert Heizmann erklärt, dass er eine bereits komponierte Melodie vorgeschlagen habe und diese dann auch für eine weibliche Stimme angepasst habe. Für die instrumentale Verstärkung seien Michael Maisch und Walther Stoll dazugekommen. Nese Erikli, Norbert Heizmann und Michael Fuchs erzählen, dass die getrennten Aufnahmen eine große Herausforderung gewesen seien. Sie freuen sich über das Ergebnis.

Nobert Heizmann spielt Ukulele und singt im Video.
Nobert Heizmann spielt Ukulele und singt im Video. | Bild: Michael Fuchs

Der aktuelle Spendenstand

Am Sonntag, 10. Januar, um 12 Uhr waren übrigens 28.850 Euro erreicht. Unter dem Motto „Wir brauchen ein Dach über dem Kopf“ sollen bis Aschermittwoch 150.000 Euro für das Museumsdach zusammenkommen. Hier geht es zur Spendenplattform.

Das könnte Sie auch interessieren