Beatrice Hug ist den Freunden der Hilzinger Kunstausstellungen keine Unbekannte. Die aus der Hegaugemeinde stammende Bürgertochter hat mit ihren Fotografien bereits sieben der großen Hilzinger Präsentationen anlässlich der Kirchweih bereichert. Diese renommierten, vom Förderkreis Kunst und Kultur Hilzingen organisierten Ausstellungen gibt es zur Zeit nicht.

Dafür wird Hug nun zum diesjährigen Traditionsfest die sogenannte kleine Hilzinger Kunstausstellung mit ihren Arbeiten bestreiten. Sie zeigt Fotografien aus ihrer „Color Unlimited“-Serie. Dieser Titel ist treffend, denn er sagt viel über Hugs künstlerisches Schaffen und Werk aus.

Fotos zeigen Magie des Augenblicks

„Die Energie der Farbe ist meine große Leidenschaft“ sagt die Fotografin und übersetzt in leuchtenden Kompositionen erlebte Momente in Licht und Farbe. Hugs Arbeiten beginnen als Idee. Als Magie des Augenblicks, die sie bei den abstrakten Kompositionen der Color Unlimited-Serie mithilfe von transparenten Glasgefäßen, farbigen Flüssigkeiten, Sonnenlicht und einer ausgefeilten Makrofotografie perfekt umsetzt.

Ihre erste Kamera hielt Hug bereits mit dreizehn Jahren in der Hand. Nachdem sie Fotografie, Malerei und Illustration studiert hatte, zog es die Hilzingerin nach Paris, wo die Endfünfzigerin heute auch lebt. Sie hat für zahlreiche Modezeitschriften gearbeitet. Unter anderem war sie Redaktionsmitglied bei Vogue.

Mitglied von Fondation Taylor und CNFAP

Die Fotografin hat an zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen teilgenommen. Ihre Fotografien hängen weltweit in namhaften Galerien. Im vergangenen Jahr wurde Beatrice Hug in die angesehene Pariser Kunststiftung Fondation Taylor aufgenommen. Sie ist Mitglied der französischen Künstlervereinigung Conseil National Français des Arts Plastiques (CNFAP), die unter anderen eng mit der UNESCO zusammenarbeitet.

Die Fotoausstellung „Color Unlimited“ von Beatrice Hug ist von Sonntag, 20. Oktober bis Sonntag, 27. Oktober im August-Dietrich-Saal, Hauptstraße 38, in Hilzingen zu sehen. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Kunstvereins Hilzingen.