Das in zweijährigem Turnus stattfindende Dorffest Gailingen ist eine Veranstaltung für die ganze Familie. Das war schon so, als 1977 die Erstauflage erfolgte. Und das soll auch beim jetzigen 24. Dorffest am 3. und 4. September so sein. Mit toller Musik für alle Generationen, mit Leckerem zu Essen und zu Trinken, einem weitgehend kostenlosen Kinderprogramm und einer kleinen Kunst- und Handwerksausstellung. Für rote Farbtupfer sorgen die Fahr-Schlepper-Freunde.

Das könnte Sie auch interessieren

Vorbereitung startete schon im November

Die letztjährige Durchführung musste Corona-bedingt ausfallen. „Umso mehr freuen wir uns, in diesem Jahr unser Dorffest abhalten zu können“, strahlt Bürgermeister Thomas Auer.

Das Dorffestkomitee hat dabei eine ganze Menge Risikofreude gezeigt: Die Entscheidung, die Veranstaltung im jetzigen Jahr abzuhalten, fiel bereits im November 2021. Da starteten die Organisatoren auch bereits mit der Vorbereitung, wie Uwe Unger informiert. Er ist seit fast vierzig Jahren für den musikalischen Teil zuständig. „ „Ich bin froh, dass ich Leute wie ihn mit so viel Erfahrung im Team habe. Das ist unschätzbar wertvoll“, sagt Auer im Hinblick auf die im Organisations-Team vorhandene Routine, die doch die Vorbereitung leichter und schneller von der Hand gehen lasse.

Mit dabei sind die Fahr Schlepper-Freunde mit ihren historischen Traktoren
Mit dabei sind die Fahr Schlepper-Freunde mit ihren historischen Traktoren | Bild: Ingeborg Meier

400 Leute helfen beim Auf- und Abbau

Noch liegt die Hauptarbeit bei dem rund zwanzigköpfigen Dorffestkomitee. Beim Auf- und Abbau und am eigentlichen Festwochenende sind dann gut 400 Leute aus den Vereinen und anderen Einrichtungen am Ort im Einsatz.

Neu ist in diesem Jahr, dass die Festmeile in der Ramsener Straße etwas kürzer sein wird. Sie beginnt nicht mehr in der Dorfmitte, sondern erst an der Einmündung der Obergailinger Straße. Es sei heimeliger, wenn die Stände, und die Beizen nah beieinander seien, meint der Gemeindechef.

Das könnte Sie auch interessieren

Viel Musik und Spielmöglichkeiten

Gewohnt vielfältig werden sich wieder das Unterhaltungs- und das Essensangebot präsentieren. Neben der üblichen Fest-Verpflegung mit Grillwurst oder Schnitzel und Pommes gibt es Wild, Fisch und Chips und Scampi-Spieße. Auf der Hauptbühne stehen Chris Metzger und das Duo B-Human. Die Alb Quetscher liefern Akkordeon-Power unplugged. Die One Man Band Pit Pete, die Rauhenberg Musikanten, die Talheimer Straßenmusikanten und die Cross Border Brass Band mischen sich unter die Gäste.

Für die jüngsten Besucher halten das Hegau-Jugendwerk, der Kindergarten St. Bernhardus und Elternbeirat und Förderverein der Hochrheinschule viele Spielmöglichkeiten bereit. Die Organisatoren sind überzeugt, dass sie mit vielen Gästen rechnen dürfen. Die Menschen seien froh, wieder rauszukommen und auch feiern zu dürfen. Diesen Eindruck hat Unger während der Veranstaltungen bekommen, die in Gailingen in diesem Jahr bereits stattgefunden haben. Sie hätten alle sehr guten Zuspruch erfahren.

Uwe Unger verbindet die Leidenschaften Dorffest und Musik. Das Dorffestkomitee-Vorstandsmitglied organisiert seit über drei Jahrzehnten ...
Uwe Unger verbindet die Leidenschaften Dorffest und Musik. Das Dorffestkomitee-Vorstandsmitglied organisiert seit über drei Jahrzehnten das musikalische Programm. | Bild: Ingeborg Meier

So sieht der Zeitplan aus

Los geht es am Samstag, 3. September, ab 15 Uhr. Die offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Thomas Auer ist auf 16 Uhr terminiert und das jüdische Museum hat seine Türen von 15 bis 18 Uhr geöffnet, die Kunstausstellung im Rathaus kann sogar bis 19 Uhr besucht werden. Der Sonntag, 4.Dezember, startet um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst bei der Dorffest-Bühne, ab 11 Uhr gibt es Kinderprogramm und die Ausstellung historischer Fahr-Traktoren.