Die Stadtmusik Engen hat nach vier Monaten Corona-Pause wieder zusammen geprobt. Weil das Probelokal für die Einhaltung von Richtlinien allerdings zu klein ist, hat der Verein das Gemeindezentrum der katholischen Kirche angemietet. Dort lässt es sich bei gutem Wetter auch im Hof der Firma Robert Kerschbaumer GmbH und von Urs Scheller proben. Und es lässt sich der Mindestabstand zwischen den Musikern einhalten, was im Probelokal nicht möglich gewesen wäre.

Ende bei Mondaufgang

Die Probe sei für alle Musikerinnen und Musiker eine willkommene Abwechslung gewesen, schreibt Nadine Nilson für die Stadtmusik in einer Pressemitteilung. Mit Auftauchen des Mondes habe sie beendet werden müssen, weil die Noten kaum mehr lesbar gewesen seien. Die nächste Probe stehe aber schon wieder fest in jedem Terminkalender.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €