Auf dem Hegaublick, hoch über Engen bietet sich derzeit für Ausflügler und Hobby-Sportler ein kleines Winterparadies. Familien spielen mit Kindern fröhlich im Schnee oder sausen mit Schlitten den Abhang hinunter. Bestens gelaunt ziehen auch Skilangläufer ihre Bahnen. Sie starten bei der Feldscheune in der Nähe des Engener Stadtteils Stetten und gelangen auf eine bestens präparierte Loipe, um sich klassisch oder im Skating in Form von Schlittschuhschritten mit kräftigem Stockeinsatz auf ihren dünnen Brettern vorwärts zu bewegen.

„Einfach geil“, schwärmt Silke Jäger aus Singen, die erstmals Skilanglauf betreibt.
„Einfach geil“, schwärmt Silke Jäger aus Singen, die erstmals Skilanglauf betreibt. | Bild: Bittlingmaier, Albert

„Einfach geil, das Wetter, die Landschaft, die Loipe und die netten Leute“, beschreibt Silke Jäger aus Singen. „Das ist meine Premiere beim Skilanglaufen. Dafür geht es schon richtig gut“, erklärt sie freudestrahlend. Die Ski-Ausrüstung habe sie erst einen Tag zuvor gekauft. Mehr Freizeit als üblich hat Silke Jäger auch, weil ihre Gaststätte Hegauhaus, die sie zusammen mit ihrem Mann betreibt, wegen den Corona-Verordnungen derzeit für Gäste geschlossen ist. Nur einen Abhol-Service können sie aufrechterhalten.

Warum denn in die Ferne schweifen: Björn Philipp aus Hilzingen freut sich, dass es auf dem nahen Hegaublick beste Wintersport-Möglichkeiten gibt.
Warum denn in die Ferne schweifen: Björn Philipp aus Hilzingen freut sich, dass es auf dem nahen Hegaublick beste Wintersport-Möglichkeiten gibt. | Bild: Bittlingmaier, Albert

Die weite Landschaft mit herrlichem Ausblick in den Hegau und die Berge lässt ganz coronagerecht viel Platz, um genügend Abstand und die Einhaltung der anderen Verordnungen zu wahren. „Die Fahrt in den Schwarzwald kann ich sparen. Auf dem Hegaublick gibt es derzeit beste Voraussetzungen, um Skilanglauf zu betreiben“, betont Björn Philipp. Von seinem Wohnort Hilzingen aus musste er einen nur kurzen Anfahrtsweg bewältigen. Wie Auto-Kennzeichen auf dem Pakplatz an der Feldscheune ausweisen, kommen die Skilangläufer und Ausflügler auch aus anderen Regionen, wie aus dem Raum Tuttlingen.

Diese prächtige Aussicht auf den Hegau und die Berge bietet sich den Wintersportlern auf dem Hegaublick.
Diese prächtige Aussicht auf den Hegau und die Berge bietet sich den Wintersportlern auf dem Hegaublick. | Bild: Bittlingmaier, Albert

„Die Witterung passt derzeit. Es gibt immer wieder Schneefall. Und es ist kalt genug dafür, dass der Schnee liegen bleibt. So lässt sich die Loipe gut präparieren“, berichtet Gottfried Bürßner. Seit vielen Jahren zieht er für den Skiclub Engen mit seinem Loipengerät die Spuren für die Skilangläufer, die auf den Hegaublick kommen. In diesem Winter macht das Bürßner altershalber noch aushilfsweise. Er frönt der nordischen Wintersportart selbst mit großer Begeisterung.

Es werden keine Menschen-Ansammlungen erwartet

„Skilangläufer sind in aller Regel nicht nur sportliche, sondern auch sorgsame Menschen. So gehen wir davon aus, dass sie sich an die aktuellen Corona-Verordnungen halten“, erklärt Axel Pecher, Ordnungsamtsleiter der Stadt Engen. Auf dem Hegaublick sei keine wilde Ansammlung von Menschen, wie beispielsweise in Skigebieten im Schwarzwald, zu erwarten. Dafür spricht auch schon die bisherige Erfahrung“, sagt Pecher. „Wir vertrauen dabei auch auf die Verantwortung unseres Skiclubs, der die Loipe betreibt“, so Pecher.

Weitere Informationen, wie zum aktuellen Zustand der Loipe sind im Internet unter www.skiclub-engen.de erhältlich.