In Sachen Laufsport ist Alfred Denzer, ehemaliger Badischer Marathonmeister und mehrfacher Deutscher Seniorenmeister, ein kompetenter Ansprechpartner, der seine jahrzehntelange Erfahrung immer noch gerne an Laufsportinteressierte weiter gibt. Mit dem Lauftreff „Von 0 auf 21“, den er 2009 ins Leben rief, animiert er Damen und Herren gemeinsam zu trainieren, um so körperlich fit zu werden und die Ausdauer zu erlangen, am 10-Kilometer-Lauf beim Schwarzwald-Marathon in Bräunlingen teilzunehmen.

Bild 1: Fit und Gesund (Runter vom Sofa) - 2. Teil: Alles für Laufen und mehr
Training mit Lauf-Ikone

„Oder vielleicht sogar den Halbmarathon in Angriff zu nehmen, das sind dann 21 Kilometer“, ergänzt die Läuferikone. „Als man bei mir nachgefragt hat, ob ich den Laufpart bei der Aktion Fit und Gesund übernehmen könnte, habe ich sofort ja gesagt.“

Bild 2: Fit und Gesund (Runter vom Sofa) - 2. Teil: Alles für Laufen und mehr
Training im Lauftreff

So sind seit Mai zum Teil bis zu 22 Teilnehmer unterwegs, um sich auf das große Ziel vorzubereiten. Übrigens: Der neue Lauftreff beginnt am Dienstag, 8. November 2022, Treffpunkt ist um 17.30 Uhr an der Tennishalle in Donaueschingen.

Bild 3: Fit und Gesund (Runter vom Sofa) - 2. Teil: Alles für Laufen und mehr

Bei Intersport Denzer in der Hagelrainstraße 6 in Donaueschingen, können die Laufsportler das entsprechende Equipment erwerben. Die Auswahl an Schuhen und Bekleidung ist riesig: Im Angebot sind Marken wie Adidas und Asics, aber auch Brooks, Saucony, 361 Grad. Gefragt ist vor allem die innovative Marke On: Die Schuhe aus der Schweiz sind sehr leicht, bequem und sehr gut gedämpft – „Laufen wie auf Wolken“ ist hier die Devise.

Bild 4: Fit und Gesund (Runter vom Sofa) - 2. Teil: Alles für Laufen und mehr

Wichtig beim Laufen, Radfahren und Wandern ist Funktionsunterwäsche von Odlo, Löffler, und Icebreaker – zum Teil mit wärmender und angenehm zu tragender Merinowolle für die kalte Jahreszeit. Gefragt bei den Laufsportlern sind aber auch Kompressionsstrümpfe der Firma Cep.

Bild 5: Fit und Gesund (Runter vom Sofa) - 2. Teil: Alles für Laufen und mehr

Intersport Denzer Inhaberin Katja Denzer-Krause bietet auf über 950 Quadratmeter Verkaufsfläche alles das, was in der Sport-Szene aktuell, interessant und spannend ist: Die neueste Mode, Trends, Innovationen und natürlich einen perfekten Rundum-Service. 20, zum größten Teil langjährige, motivierte Mitarbeiter beraten die Kunden kompetent, individuell und freundlich.

Bild 6: Fit und Gesund (Runter vom Sofa) - 2. Teil: Alles für Laufen und mehr
Riesige Auswahl für Outdoor

Im Mittelpunkt dabei steht eine riesige Auswahl an Outdoor-Bekleidung für alle sportlichen Aktivitäten. Dabei wird das vielseitige Angebot von der Firma Vaude aus Tettnang geprägt, die verstärkt auf Nachhaltigkeit setzt. Mammut, Icepeak und CMP ergänzen das Outdoor-Programm.

Funktionell und modern

Bei den Exklusivmarken McKinley, Energetics, Pro Touch, Tecnopro, Firely, Genesis und Nakamura findet der Sportler alles, was das Herz begehrt. Diese Marken aus verschiedenen Bereichen bieten funktionelle und moderne Ausrüstung und Bekleidung für den Lieblingssport – sei es Fußball, Handball oder Tennis. Für die Biker hält Intersport Denzer die entsprechende Bekleidung, qualitativ hochwertige Helme und Brillen bereit. (jümü)

„Ich laufe seit 62 Jahren und möchte meine Erfahrung im Training gerne an andere weitergeben.“

Alfred Denzer, Lauf-Ikone im Schwarzwald

Fitness auf drei Etagen

Das Injoy Villingen bietet auf insgesamt drei Stockwerken auf rund 2500 Quadratmeter alles rund ums Thema Gesundheit und Fitness. Insbesondere zeichnet sich das Injoy durch das professionelle Betreuungssystem durch qualifiziertes Fachpersonal aus. Deshalb ist man auch dort in der Lage präventive Kurse anzubieten, die von der Krankenkassen bis zu 100 Prozent gefördert werden. Spezialisiert hat man sich hier, auf die Themen Rücken und Abnehmen.

In beiden Bereichen bietet das Injoy Acht-Wochen-Kurse an, um langfristig gesund zu werden und zu bleiben. Im Gesundheitsbereich erfahren die Reha-Kurse von Injoy immer größeren Zulauf. Dabei übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen in der Regel die Kosten.

Moderne Körperanalyse

Damit der Kunde bestens betreut ist und langfristig seine Ziele erreicht, arbeitet das Injoy mit einer hochmodernen Körperanalyse (bestes Gerät auf dem Markt). Dort wird festgestellt, wie viel Muskulatur, Fett und Wasser sich im Körper befinden. Auf Grund dieser Auswertungen wird für jeden ganz individuell ein Trainingsplan erstellt.
Die Messungen werden regelmäßig wiederholt, damit der Erfolg nicht nur spürbar, sondern auch schwarz auf weiss dokumentiert ist.

Über 50 Kurse

Über 50 unterschiedliche Kurse in der Woche zeichnen das Injoy als Premium-Fitness- Studio besonders aus.
Im Obergeschoss steht ein separates Yoga-Studio zur Verfügung mit einem vielseitigen Programm.

Die Kurse für Senioren, Einsteiger oder zur Meditation sind auch unabhängig von einer Mitgliedschaft im Fitness-Studio nutzbar.

Ideal zum Trainingseinstieg eignen sich die elektronischen Milon-Zirkelgeräten. Sie garantieren ein einfaches, sicheres und effektives Training. Die Geräte passen sich durch eine elektronische Chipkarte individuell auf den Sportler an was Sitzposition, Gewichte aber auch sonstige Anforderungen anbelangt.

Im Upjoy kann es auch hoch hinausgehen. An einer fast neun Meter hohen Kletterwand können sogar zwei Kletterer gut gesichert im Duell gegeneinander antreten oder sich aber an den Boulderwänden im freien Klettern an den unterschiedlich schweren Routen versuchen. Dieses Angebot stößt auf großes Interesse und ist vor allem am Wochenende sehr gut genutzt. Sowohl das Upjoy wie auch das Injoy haben an 365 Tagen im Jahr von morgens bis abends durchgehend geöffnet. (sk)

Werkzeuge für alle Ansprüche

Die Firma SwissTAC ist ein mittelständisches Schweizer Unternehmen mit Vertriebs- und Service- Standorten in Deutschland und der Schweiz. Am Standort in St. Georgen gibt es zudem eine Service- und Reparaturwerkstatt die sich um Kommunaltechnikgeräte, Reinigungs-Kehrtechnik, Gartengeräte, Winterdienstgeräte, Schneefräsen und mehr kümmert.

In einer Ausstellung vor Ort in der Bergstadt werden zudem auch Gartengeräte und Schneefräsen von Toro gezeigt.

Professionelle Werkzeuge

Darüber hinaus bietet SwissTAC professionelle Werkzeuge für Werkstatt- und Industriebedarf von KS-Tools und Elmag, Notstromaggregate, Reinigungs-Kehrtechnik von Kränzle, sowie verschiedene Kommunalfahrzeuge und Traktoren an.

SwissTAC liefert Technik für Kommunen, Dienstleister, Industrie, private Eigentümer von Häusern und Wohnanlagen, Reinigungs- & Kehrtechnik. Spezialisiert auf kundenorientierte und innovative Lösungen für die unterschiedlichsten Aufgaben.

„Unser Ziel ist es, individuelle Lösungen für unsere Kunden zu finden“, erklärt Geschäftsführer und St. Georgens Geschäftsführer Volker Weißer. Dabei setzt das Unternehmen auf die besten Fahrzeug- und Zubehörproduzenten am Markt und stellt so die optimale Technik für individuelle Kundenanforderungen zusammen. Zuverlässig, wirtschaftlich und effizient. Diese Ansprüche dürfen Sie an uns und Ihre neuen Maschinen stellen. Erfahrene Teams Vorort und ein ganzheitliches Dienstleistungsangebot – das unterscheidet SwissTAC von reinen Gerätelieferanten.

Richtiger Partner weltweit

„Wo leistungsstarke Maschinen für Kommunen, Flughäfen und Industrie gefordert sind, sind wir der richtige Partner – weltweit“, unterstreicht Volker Weißer. Und weiter: „Unsere Kunden nutzen unsere jahrelange Erfahrung und vertrauen uns die komplette Planung ihrer Projekte an. Geschulte Service-Partner in der D-A-CH-Region kümmern sich bei Bedarf zuverlässig um Ihren Maschinenpark.“

Neben benzinbetriebenen Gartengeräten bietet SwissTAC auch eine breite Palette an elektrisch betriebenen Geräten an. „Wir haben verschiedene Hersteller für den privaten und professionellen Einsatz von Akkugeräten. Heute sind die akkubetriebenen Geräte gegenüber den Benzinmähern, modellabhängig in der Regel gleichwertig“, erklärt Volker Weißer. Der Marktanteil akkubetriebener Gartentechnik sowie Profitechnik wächst dabei rasant. Die Akzeptanz nimmt zu. Selbst im Profibereich sind die kabellosen und benzinfreien Alternativen stärker gefragt. Neben der nahezu gleichen Leistung haben die elektrisch betriebenen Geräte den Vorteil, dass wesentlich geringere Lärmemissionen haben. Das schützt wiederum das Wohlbefinden des Anwenders. (spr)

Riesig gefreut

„Um fitter zu werden, habe ich schon länger beschlossen, mich einfach mehr zu bewegen – und ich hatte das Gefühl, dies in der Gruppe machen zu müssen“, erklärt Anja Huth. „Da kam mir das mit dem Fit & Gesund-Casting gerade recht. Ich habe mich sofort beworben und mich riesig gefreut, als ich dabei sein durfte.“ Die 51-jährige Villingerin ist früher auch schon im Fitness-Studio gewesen, wobei ihr manchmal die Motivation gefehlt hat, ganz alleine zu trainieren.

„Jetzt trainiere ich sehr intensiv und gehe fast jeden Tag in einen Kurs im Injoy“, betont Anja Huth. „Ich liebe das richtig.“ Auch sie findet das vielseitige und abwechslungsreiche Sportangebot der Aktion einfach nur super. „Es hat mega Spaß gemacht, wie zum Beispiel das Kickboxen.“ Auch sie macht regelmäßig mit beim Lauftraining von „0 auf 21“ in Donaueschingen. „Beim 10 Kilometer-Lauf beim Schwarzwald-Marathon in Bräunlingen bis ich auf jeden Fall dabei“, ist sie sich ganz sicher. (jümü)

Gesünder und fitter

Eine Aktion für ein gesünderes Leben hat das SÜDKURIER-Medienhaus vor einigen Jahren mit zahlreichen Kooperationspartnern der Region ins Leben gerufen. Runter vom Sofa lautet seither das Motto für die Teilnehmer der Aktion „Fit und gesund“.

Dem Auftakttreffen mit den 15 ausgewählten Teilnehmern folgten seit rund einem halben Jahr zahlreiche sportliche und informative Zusammenkünfte, die alle dem Ziel dienten, fit und gesund seinen Alltag zu gestalten. 25 Trainer und Betreuer leitete dabei die Teilnehmer an.

Die Teilnehmer sollen sich bei der Aktion auch „gegenseitig motivieren“, sagt Sabrina Carlini von SK ONE GmbH, die das Projekt initiiert hat und seither auch intensiv begleitet. Man sei dabei „zu einer Sportfamilie zusammengewachsen“. Carlinis Dank gilt auch den zahlreichen Partnern in der Region, ohne die die Aktion nicht möglich wäre.

Noch bis 10. Oktober

Bis zum 10. Oktober wird die Aktion noch dauern. Eine Vielzahl an sportlichen und auch kulinarischen Überraschungen haben die Teilnehmer bereits hinter sich. So gehörten Indoor Cycling und Bodycombat sowie Bodyattack im Injoy Fitnessstudio Villingen genauso zum Trainingsplan, wie das klassische Lauftraining. In diesem Jahr zum ersten Mal von Alfred Denzer angeleitet, 78-jähriger badische Marathonmeister und Lauf-Ikone im Schwarzwald.

Das Trainingsprogramm wurde ergänzt durch eine Reihe weiterer Aktivitäten, darunter auch eine schweißtreibende Bike-Ausfahrt mit dem Fahrrad-Center Singer in Villingen-Schwenningen und eine inspirierende Yoga-Stunde im Fitnesstudio.

Über die Unterstützung der verschiedenen Partnern aus allen Bereichen freut sich auch Thomas Sausen, Mitglied der Geschäftsleitung SK ONE GmbH: „Ich finde es schön, dass wir zusammen mit unseren Partnern so ein tolles Projekt für die Menschen in der Region auf die Beine stellen konnten.“

Gemeinsames Ziel der Gruppe ist nun zum Abschluss die Teilnahme am Schwarzwald-Marathon in Bräunlingen am Samstag, 8. Oktober. Dabei möchten die Teilnehmer den 10-Kilometer-Lauf bewältigen. (sk)

Attraktive Arbeitsplätze

Das Kfz-Gewerbe bietet attraktive Ausbildungsplätze, mit denen ein Anlernjob in der Industrie nicht mithalten kann. Jürgen Stadelbauer, Chef des gleichnamigen Autohauses in Villingen, sieht sich und seinen Betrieb in der Pflicht, attraktive Ausbildungsplätze anzubieten, um so den qualifizierten Nachwuchs an Facharbeitern auch für den eigenen Betrieb zu sichern.

Und er möchte aufräumen mit den klischeehaften Vorstellungen eines Ausbildungsberufes, der allein durch seine Vielfalt überzeugt. „Die Zeit der Automechaniker, die man ständig an den ölverschmierten Händen erkennen konnte, ist lange vorbei“, sagt Jürgen Stadelbauer. Heute werde in den dreieinhalb Jahren, die eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker dauert, ein breit gefächertes Wissen rund um Mechanik, Elektrik und Elektronik erworben, so Stadelbauer.

Immer anspruchsvoller

Dazu gehören mittlerweile auch Kenntnisse im Programmieren. Die elektronische Fehlersuche gehört mittlerweile zu den Standards im Berufsbild und die Technik rund um das Auto wird immer anspruchsvoller.

Viele Facharbeiter in der Kfz-Branche haben sich spezialisiert und sich Kenntnisse beispielsweise im Motor- oder Karosserietuning angeeignet.

Einen weiteren attraktiven Berufszweig der Branche bietet der Kfz-Kaufmann. Auch hier wird im Laufe der Ausbildung ein vielfältiges Fachwissen vermittelt. Und wenn es um Versicherungsfragen, Rechnungsstellung, Unfallabwicklung, Finanzierung oder Leasing geht, macht sich eine fundierte Ausbildung bezahlt. Spezialisierungen zum Serviceberater, in der Lagerverwaltung oder dem Verkauf machen auch den Beruf des Kfz-Kaufmannes überaus attraktiv.

Jürgen Stadelbauer bildet in seinem Betrieb zurzeit zwei Mechatroniker aus, ein Ausbildungsplatz im kaufmännischen Bereich warten aktuell noch auf seine Besetzung. Noch wäre das Zeitfenster für diesen attraktiven Ausbildungsplatz weit geöffnet, so der Chef des Villinger Autohauses. (in)

Frohe Stunden im Badschnass

Dem Wetter zum Trotz. Im Badschnass erlebt jeder Besucher fröhliche Stunden.

Das Schramberger Hallenbad Badschnass bietet den Besuchern insgesamt drei Becken. Eines für Nichtschwimmer, eines für Schwimmer und ein Planschbecken.

Ausgestattet sind sie mit Schwallduschen, Massagedüsen, Bodensprudler und Sprudelsitzbank.

Das Dampfbad – eine Wohltat für Körper und Geist – runden das umfangreiche Angebot ab.

Eine besondere Attraktion von Badschnass ist die Aquacross-Anlage. Die Aquacross-Anlage kann mittels Knopfdruck von der Decke heruntergelassen werden. Wie in einem Hochseilgarten stehen den Besuchern hier verschiedene Kletterparcours zur Verfügung.

Je nach Lust und Laune kann hier geklettert werden, was besonders von den den jugendlichen Besuchern des Schramberger Bades gerne angenommen wird. (sk)