Zum 14. Mal wurde der Deutsche Gartenbuchpreis auf Schloss Dennenlohe im mittelfränkischen Unterschwaningen verliehen. Der Deutsche Gartenbuchpreis, präsentiert von der Firma Stihl, wird auf Schloss Dennenlohe in neun Kategorien vergeben. Insgesamt wurden bei der vorhergehenden Jurysitzung an zwei Tagen über 125 von den Verlagen eingereichte Bücher von der Jury bewertet.

Der Deutsche Gartenbuchpreis ist als Auszeichnung für Autoren gedacht, die durch ihre Veröffentlichungen den Menschen grünes Wissen auf besondere Art nahe bringen und darauf hinweisen, dass Pflanzen, Tiere, Menschen, Gartenkultur- und Landschaft eine unteilbare Einheit bilden.

Höri Bülle als kulinarische Botschafterin

Der Verein Höri Bülle wurde mit dem Dritten Preis mit für das gleichnamige Buch „Die Höri Bülle“, erschienen im Verlag Labhard Medien, in der Kategorie „Bestes Gartenkochbuch“ ausgezeichnet. So ist die Höri Bülle als kulinarische Botschafterin im Genießerland Baden-Württemberg nun auch würdige Preisträgerin bei einem bundesweit sehr angesehenen Buchpreis.

So vielfältig Menschen, Landschaften und Gemeinden auf der Höri sind: Die Bülle verbindet sie – so der Höri Bülle Verein in einer Pressemitteilung. Das gute Zusammenspiel zwischen Erzeugung, Verarbeitung, Gastronomie und Tourismus ist Grundlage für die Erfolgsgeschichte der Höri Bülle. Akteure aus diesen Bereichen kommen in dem Buch zu Wort und geben dem landwirtschaftlichen Produkt ein Gesicht.

Beim Verein und im Buchhandel erhältlich

Das im Verlag Labhard Medien erschienene Buch umfasst insgesamt 88 Seiten und kostet 14,80 Euro. Es ist sowohl beim Verein Höri Bülle (c/o Gemeindeverwaltung Moos, Bohlinger Straße 18, 78345 Moos), den Gemeinden auf der Höri, bei vielen Projektpartnern als auch im Buchhandel (ISBN 978-3-944741-66-6) erhältlich.

Informationen im Internet: http://www.gartenbuchpreis.de/preistraeger/#sectionPreistraeger-Garten-Kochbuch