Wie diese mitteilt, sei die Gewahrsamszelle "gut besucht" gewesen, nachdem zunächst ein 37-Jähriger am Dienstagnachmittag und später ein 22- und ein 42-Jähriger dorthin gebracht worden. Der 37-Jährige soll laut Polizei stark alkoholisiert mit etwa zwei Promille Fahrgäste in einem Linienbus angepöbelt haben und dort schließlich eingeschlafen sein. Streifenbeamte haben den Mann schließlich aus dem Bus getragen, auch gegenüber den Polizisten sei der Mann aggressiv gewesen. Nach einer ärztlichen Untersuchung wurde der Mann zunächst in einer Gewahrsamszelle untergebracht, musste aufgrund seiner psychischen Verfassung jedoch anschließend in eine Spezialklinik eingeliefert werden.

Randalierer auch im Unterlohn

Einige Stunden später wurden ein 22-Jähriger und ein 42-Jähriger in Gewahrsam genommen, nachdem sie in einer Unterkunft für Flüchtlinge in der Stromeyersdorfstraße randalierten und sich auch gegenüber der Polizei aggressiv und uneinsichtig zeigten. Beide Personen waren ebenfalls alkoholisiert und blieben die Nacht über in der Zelle.